Wie berechnet man den Betrag, den man für das Arbeitszimmer steuerlich absetzen möchte?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Erst einmal anteilige Zimmermiete entsprechend den Quadratmetern oder bei Eigentum anteilige Abschreibung, Grundsteuer, Hausversicherung usw. und eventuell anteilige Zinsen, wenn das Haus finanziert ist. Nach demselben Schlüssel anteilige Strom- und Heizungskosten. Kosten für Wasser nicht, denn das brauchst Du im Arbeitszimmer nicht. Für die Einrichtung wird ebenfalls Abschreibung gerechnet, wenn nicht z. B. der Arbeitsstuhl oder der Schreibtisch unter 410 € gekostet haben. Diese Geringwertigen Wirtschaftsgüter können im Jahr der Anschaffung voll abgeschrieben werden. Telefon/Internetanschluss? Hier wird man sich mit dem Finanzamt auf einen betrieblichen Anteil einigen müssen. Möglicherweise hilft hier als Diskussionsgrundlage ein Einzelverbindugsnachweis. Vielleicht habe ich jetzt den einen oder anderen Posten vergessen, aber nach diesen Ausführungen müsste Dir die Einordnung anderer Kosten leicht fallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Famulus123
06.10.2011, 18:41

Hallo Helmuthk,

vielen Dank für Deine Antwort. Aber ich verstehe sie nicht ganz. Was bedeutet anteilige Zimmermiete? Gibt es dazuauch Zahlen?

Ich lebe in einer 71qm Wohnung, nutze davon ca. 15qm für meine Arbeit. Mein Schreibtisch, Pc, Stuhl habe ich alles vor meiner Selbstständigkeit angeschafft. Kann ich die jetzt anteilig absetzen? Wenn ja, in welcher Höhe?

Besten Dank für Deine Hilfe! Famulus123

0

Noch ein aktueller hilfreicher Artikel zum Absetzen des Arbeitszimmers bei Freiberuflichkeit http://www.freiberufler-blog.de/tag/arbeitszimmer/ Es gibt nämlich auch Höchstgrenzen für die Absetzbarkeit (derzeit 1.250 Euro) und es können Situationen auftreten, in denen das Finanzamt den abgesetzten Betrag nicht oder nicht ganz anerkennt (beispielsweise, wenn die Tätigkeit nicht hauptsächlich von daheim aus betrieben wird). Dazu wiederum gibt es ein paar gute Tipps, auf die man nicht unbedingt von allein kommt. Viele Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Miete, Nebenkosten, Heizung und Strom. Geteilt durch 100% der m², multipliziert mit den m² des Arbeitszimmer, Jahreskosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Famulus123
06.10.2011, 18:33

Hallo Centauri,

vielen Dank für Deine Antwort. Das war mir eine große Hilfe.

Schönen Abend!

Famulus123

0

Was möchtest Du wissen?