Wie berechnet man das?? Es wäre freundlich,wenn mir jemand weiterhelfen könnte :)

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der tiefe Teil des Beckens hat 325,5 m³ Inhalt.
Der flache Teil (....)                   39,68 m³

Der Übergang von tief zu flach ist (vom Körper her) eine Säule mit dreieckiger Grundfläche. Das Dreieck hat einen rechten Winkel, was die Rechnung einfacher macht.

Dreieck = 3,5 x 2 m;   Länge der Säule = Beckenbreite 6,2 m
Also Inhalt des Übergangsbereiches: 21,7 m³

Macht zusammen (bei randvoll) 386,88 m³

(geschätzt hätte ich 370 m³)

Wenn das Becken bis 20 cm unter den Rand gefüllt werden soll, heißt das Gesamtlänge 25 m x Gesamtbreite 6,2 m x "freier Rand" 0,2 m = 31 m³

Also Inhalt, wenn 20 cm Rand frei bleiben: 386,88 - 31 = 355,88 m³

Antwort ohne Gewähr, aber ganz falsch kann es nicht sein :-)

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwimmer-, Nichtschwimmer- und Übergangsbereich trennen.

Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich sind einfache Quader, also kein Problem. Beim Übergangsbereich nimmst du die halbe Höhendiffererenz, also sonst alles wie bei den anderen Bereichen. Ich würde die 0,8m (randvoll) bzw 0,6m (20 cm unter den Rand) erst mal weglassen; das vereinfacht die Berechnung, und dann hinterher drauf addieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1) Volumen des ganzen Rechteckes ausrechnen ((15+8)*3,5*6,2)

2) Das Trapez unter dem Nichtschwimmerbereich ausrechnen (in Rechteck und kleines Dreieck teilen)

3) Vom Gesamtvolumen abziehen

4) Für 20Cm unter der Kante einfach 3,3 Meter und nicht 3,5M nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Teile es in verschiedene Teile ein, die du berechnen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tonchen13
21.03.2016, 13:56

ja,hab ich schon,aber ich weiß halt nicht wie ich den Übergang berechnen muss.Trotzdem schon mal danke

0
Kommentar von Hannibu
21.03.2016, 18:05

wie ein Trapez

0

Du kannst alles in geometrische Formeln einteilen und die dann einzeln berechnen, das ist nicht schwer, sonst fragst du mal mama

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tonchen13
21.03.2016, 13:57

Und diesen Übergang?Berechnet man den dann wie ein Dreieck oder wie?😌

0
Kommentar von DJFlashD
21.03.2016, 14:14

ja, du musst eben gucken dass du alle flächen berechnet hast und nichts ausgelassen hast

0

A = A schwimmer + A übergang + A nichtschwimmer

A schwimmer = 15m * 3,5m * 6,2m = 325,5 m^3

A nichtschwimmer = 8m * 0,8m * 6,2m = 39,68m^3

A übergang = 1/2 * 2m* 2,7m * 6,2m + 0,8m* 2m * 6,2m = 26,66 m^3

-> A = 325,5 m^3+ 39,68 m^3 + 26,66 m^3 = 391,84 m^3

b) A = A schwimmer + A übergang + A nichtschwimmer

A schwimmer = 15m * 3,3m * 6,2m = 306,9 m^3

A nichtschwimmer = 8m * 0,6m * 6,2m = 29,76m^3

A übergang = 1/2 * 2m* 2,7m * 6,2m + 0,6m* 2m * 6,2m = 24,18 m^3

A = 306,9 m^3 + 29,76 m^3 + 24,18 m^3 = 360,84 m^3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?