wie berechnet man das kaliber?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Servus,

Da hätten wir die Europäische-, Deutsche- bzw Metrische Schreibform:

9x19mm = 9mm Geschossdurchmesser, 19 mm Hülsenlänge.               7,62x51MM = 7,62mm Geschossdurchmesser; 51 mm Hülsenlänge.

Amerikanische Schreibform:

.357 Magnum = .357 = 0.357 Inch = 9,0677mm also 9mm gerundet (Geschoss ist immer etwas größer als der Lauf damit es sich einpressen kann). Daher hat eine .357 Mag das gleiche Geschoss wie eine 9x19mm aber eine andere Hülse.

Es gibt euch für ein und dieselbe Patrone mehrere Schreibformen.

Da hätten wir die 9mm Kurz die sowohl als 9mm Kurz, 9mm Short, 9mm Browning, .380 Auto und auch als 9x17mm Verkauft wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie genau willst du es denn wissen?
Einfach erklärt: Meist wird der Laufinnendurchmesser angegeben, oft in Zusammenhang mit weiteren Merkmalen, z.B. Hülsenlänge, Pulver Ladung, ...
In D z.B. 9x19 = 9mm Geschoßdurchmesser & 19mm Hülsenlänge. In Zoll z.B. .38 = 0,38 Zoll = ca 9mm oder .45 = 11,25mm.
.22 ist die Bezeichnung in Zoll für 5,6mm.
Oder meinst etwas bestimmtes, es gibt viele Varianten. Z.B. ist eine .22 schlecht mit einer .223 zu vergleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WDHWDH
20.01.2016, 11:19

Laufinnenabstand  in mm/Inch der "Felder" sonst gibt es nichts. Patronenbezeichnungen sind etwas ganz anderes. Synonyme, ..."passt für .45ACP".... usw. Es ist aber KEINE Kaliberangabe. Wiki ist hier FALSCH. Aber von etwa 12 Mio. Eintragungen stimmen eh schon ca.400 000. Der Rest in "Deutsch
" ist FALSCH-sagt sogar der Gründer.

0
Kommentar von ES1956
20.01.2016, 11:23

Du sollst doch nicht so'n Zeug rauchen.

0

Das Kaliber ist grob gesagt der Durchmesser des Geschosses, zumeist in mm oder inch angegeben. Wie Du an den hitziges Diskussionen erkennen kannst, ist es aber keine exakte Vermessung, die das Kaliber ergibt, sondern ein durchaus verworrenes Konstrukt wie die genaue Bezeichnungen zustande kommen.
Deshalb grob gesagt der Geschossdurchmesser - grob eben auch nur, weil z.B. .357 Mag und .38 sp einen sehr ähnlichen Durchmesser haben, anders als das die Angabe in inch suggeriert.
Besonders skuril ist die Herleitung des Kalibers für Flinten: Je kleiner die Zahl, desto größer der Durchmesser, da es über die Aufteilung eines Pfund Bleis in gleichgroße Kugeln hergeleitet wird

https://de.wikipedia.org/wiki/Kaliber#Flinten

Die Frage, welches Kaliber denn nun stärker ist, lässt sich anhand des Durchmessers aber nicht beantworten, da fließen dann noch andere Faktoren ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WDHWDH
20.01.2016, 14:00

Wie kann ein Maß stärker oder schwächer sein? 7,62 ist 7,62 und nicht stärker oder schwächer....das Kaliber ist das Maß von Feld zu Feld und sonst nichts.

0

Bei einem Lauf wird das Kaliber(Nenndurchmesser) über den Feldern gemessen. Bei glatten Läufen ist es der Innendurchmesser. Bei Schrot wird blei von der Masse eines englischen  Pfundes(453,6 Gramm) in gleiche Kugeln gegossen. Wenn das Gewicht z.B. 12 gleichgroße Kugeln ergibt=Kaliber 12.   Bei metrischen Maßen sind die Angaben  in mm, bei Zoll(Inch) Maßen in Zoll/Inch. der Geschoßdurchmesser hat NICHTS mit dem Kalibermaß zu tun. Geschosse können für ein Kaliber geringfügig verschiedener Maße haben. Je nach Zugtiefe und Zugbreite   usw....die genauen Maße können in der allgemeinen Bezeichnung  durch Synonyme ersetzt werden .8mm kann 7,92 (Waffen z.B.K98) sein ,8mm kann aber auch 8,2mm (Waffe M95) sein usw.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im metrischen System wird der gerundete Geschoßdurchmesser zusammen mit der Patronenlänge als Bezeichnung der Patrone benutzt,  das " Kaliber " ist dabei eigentlich nur der Geschoßdurchmesser.

Im amerikanischen System besteht die Patronenbezeichnung häufig aus dem Kaliber in Zoll ohne die Null-komma davor + eventuell der Pulverladung der Patrone in Grains und vielleicht noch einer Verwendungsbezeichnung / Herstellerangabe ...( z.B. 44-40 Winchester...).

Im britischen System ist die Kaliberangabe dreistellig in Zoll ohne null-komma, + Herstellerangabe o.ä. ( z.B. .303 british ).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WDHWDH
20.01.2016, 13:56

Die Frage lautete:_....wie berechnet man das Kaliber"....du schreibst vom Geschoßdurchmesser, das ist was anderes!  Das Kaliber ist das Maß von Feld zu Feld! Und sonst nichts! für zwei Tage im GF bist du ganz schnell im Löschen-oder warst du schon früher als "Anderer" User da...............

0

Was möchtest Du wissen?