Wie berechnet der Computer Glückswettbewerbe, wenn man z.B ein Kreis von 12 antippen muss und nur in einem Kreis steckt der Preis?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das kommt darauf an in welchem Code das Programm geschrieben ist.

In allen Fällen könnte ich mir denken ,dass eine zufällige Zahl generiert wird, die dann auskunft darüber gibt, in welchem Kreis der Preis ist...

 eine zufällige Zahl zwischen 0 und 1.

Bei 12 Kreisen sind das immer 12/1 also 0,083.

So könnte das aussehen:

Wenn die Zahl zwischen 0 und 0,083 liegt, dann ist es der 1. Kreis,

Wenn die Zahl zwischen ´0,084 und 0,166 liegt, dann der 2.Kreis,

Wenn die Zahl zwischen 0,167 und 0.249 liegt, dann der 3. Kreis,

und so weiter. Jede runde wird eine neue Zahl generiert und alles geht wieder von vorne los. Man kann aber die zufällige Zahl nicht beeinfllussen oder herausfinden, außer man hackt das Programm ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Simpel gesprochen hat jeder Kreis eine ID (0-11).

Beim Laden des Spiels wird dann eine zufällige Zahl von 0-11 generiert (basierend auf Parametern wie z.B. der Uhrzeit. Computer können sich keine wirklichen Zufallszahlen ausdenken sondern errechnen sie anhand möglichst komplexer Parameter, die stets variieren, so dass man möglichst den Zufallsfaktor nicht absichtlich beeinflussen kann selbst wenn man weiss worauf die Berechnung basiert).

Damit steht dann fest, hinter welchem der 12 Objekte, hier Kreise, der preis steckt. Wie das ganze dann dargestellt wird ist egal. Es könnte auch lauten "Nennen sie eine Zahl zwischen 1 und 12".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?