Wie berechne ich Physikalisch / Mathematisch dies Beispiel richtig?

3 Antworten

Wenn man mal alles mögliche vernachlässigt sähe das so aus:

Das Ding fällt t Sekunden, wobei t erfüllt 40=1/2 * 8 * t^2, also t=~ 3.16.

In der Zeit bewegt sie sich also um s=v * t = 3,16s * 240km/h=210,66 Meter.

Du musst das Ding etwa 210,66 Meter vorher abwerfen. 8 ist übrigens eine ungewöhnliche Schwerkraft.

Die erdanziehung beträgt g=9,81m/s^2. Die Zeit bis zum aufprall ohne Berücksichtigung des Luftwiderstandes: 40m=0,5*9,81m/s^2*t^2. Das ganze nach t umstellen. 240km/h=66,6666666m/s. s=66,66666666*t. s ist die Entfernung vom ziel

Also, hier mein 2. Versuch, nachdem ich die Frage verstanden habe (der Satz "Unter mir soll ich eine alte Schneune treffen die ich damit einreißen will." hat mich verwirrt).

Du fliegst mit 240 Km/h auf eine Scheune zu. Dabei bist du 40 Meter über der Scheune. Du hast ein Gefäß mit 6000 Liter, was etwas über 6000 Kg wären, bei 4°C (aber diese Information ist nicht gegeben, also gehen wir von 4°C aus).

Rechnung:

Als erstes berechnen wir, die Zeit die das Gefäß braucht, um aufzukommen.

Fallzeit = √ 2 * 40 / 9.81 = 2.855686245854129s

Jetzt, da wir die Fallzeit haben, können wir anhand unserer Geschwindigkeit berechnen, wie viele Meter vor der Scheune wir das Gefäß abwerfen müssen.

Erstmal würde ich deswegen die Geschwindigkeit in Meter pro Sekunde umwandeln.

Geschwindigkeit = 240Km/h = 66,66 m/s

240 Km/h / 60 / 60 = 0,066 Km/s

0,066 Km/s * 1000 = 66,66 m/s

Jetzt wissen wir, dass wir uns mit 66,66 m/s auf die Scheune zubewegen, 40 Meter über der Scheune sind und unser Gefäß 2.855686245854129s braucht, um auf den Boden zu kommen.

Hoffe du bekommst das jetzt alleine hin und formulierst deine Frage demnächst besser :D

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung

Wenn du dir allerdings mit der 8,097 sicher bist:
Fallzeit = √ 2 * 40 / 8,097 = 3.14327894787468s

Am besten du machst du 2 Rechnungen oder nur die mit der Zahl deines Lehrers.

0

wokommt jetzt die 4 grad celsius her ?O.O

0
@AngieSabe

Das ist die Temperatur, bei der Wasser 1Kg wiegt.

Ich glaube, dass die 6000L da stehen, da man auch eine Formel nutzen kann die das Gewicht beinhaltet. Da bin ich mir aber nicht sicher.

Die 4°C kannst du natürlich weg lassen, aber man sollte bei genauen Berechnungen die Temperatur berücksichtigen, wenn man von L in Kg umrechnet.

0
@DkHighscore

ich habe das jetzt so gemacht und eine 5 bekommen, weil die Temperatur nicht gefragt war und unwichtig für die Berechnung ist. MeinErgebniss war somit falsch ^^ Und die Frage wurde als "nicht verstanden", benotet.

0

Was ist ein chemisches Gefäß?

...zur Frage

Zeitdilatation - welche Formel?

Es existieren zwei verschiedene Formeln für die Zeitdilatation.

  1. t' = t /sqrt(1-v^2/c^2)

  2. delta t' = delta t * sqrt(1-v^2/c^2)

Welche Formel muss ich anwenden? Ich würde sagen die 2. Formel.

Ich würde gerne ein Beispiel nennen:

Man hat zwei Zwillinge. Der Zwilling A befindet und bleibt auf der Erde. Zwilling B fliegt mit einem Raumschiff mit v=0,999999279999*c in den Weltraum. Nehmen wir an, dass wenn der Zwilling B auf die Erde zurückkehrt auf der Erde 10000 (zehntausend) Jahre vergangen sind.

Möchte ich nun berechnen, wie viele Jahre für den bewegten Zwilling B vergangen sind, so nehmen ich die Formel: delta t' = delta t * sqrt(1-v^2/c^2)

Also delta t' = 10000 Jahre * 0,0012 = 12 Jahre für den bewegten Zwilling.

...zur Frage

E=F/q ; E=U/d , E=q*U <- WAS IST DER UNTERSCHIED!?

Hi, Ich lerne gerade Phyisk für eine Klausur (4Stündig Physik, 11.Klasse) Und habe hier in einer Formelsammlung mehrere Formeln für E Aber ich bekomme für E dann komplett unterschiedliche Ergebnisse :D Mal eine Beispielaufgabe: Zwischen zwei Kondensatorplatten mit 2cm Abstand liegt die Spannung 1000V. Wie groß ist die Feldstärke und die Kraft bei einer Probeladung von 1*10^-8

Also ich hab so angefangen: gegeben: d=0,02m ; U= 1000V ; q=1*10^-8 gesucht: E und F

E= U/d oder E= q*U

Da kommen aber dann doch unterschiedliche Ergebnisse für E raus oder? Kann mir vll. bitte jemand erklären wie man hier vorgehen muss?

Danke! LG v7Plane

...zur Frage

Wenn 6,24 x 10^18 Elektronen 1 Coulomb ergeben, wie groß ist die Ladung eines Elektrons?

Mir ist bekannt, dass man die Ladung eines Elektrons googlen kann. Jedoch würde ich gerne den Rechenweg kennen. Ich komme einfach nicht drauf. Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Wie berechne ich den Inhalt von einem Fass?

Höhe: ca. 95 cm; Gewicht: ca. 45 kg; Durchmesser: ca. 70 cm; Fassungsvermögen: ca. 225 Liter

Wie berechne ich, wie viel in das Fass passt, wenn es dreimal so hoch und den doppelten Durchmesser haben soll?

...zur Frage

Hier nochmal eine Frage zum Rechenweg?

Ich füge die Bilder an und hoffe es klappt, ich brauche eine Berichtigung meines Rechenwegs da ich selbst nicht auf die Lösung komme

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?