Wie berechne ich Phasengrenzen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Machst du das WCH Praktikum an der RWTH gerade?

Als Tipp: 

Reaktionsgleichungen aufstellen. 

∆Gr°= -RTlnK(T) ; K(T)=? Wie sind die Aktivitäten der einzelnen Stoffe? Eines Reinstopfen, eines Gases?

∆Gr°=∑vi*Gi°

Schau mal Aufgabe 8, Arrhenius Auftragung und du bekommst eine Funktion.

Hoffe das konnte weiter helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

ich habe das so gemacht

∆Hr°=∑vi*Hi°
∆Sr°=∑vi*Si°

ln(k) = -∆Hr°/RT + ∆Sr°/R

ln(k) = ln(ai)   ai = (po2/p0)^0,5 -> brauchst Du aber gar nicht umrechnen weil log10(ai) gegen 1/1000K aufgetragen wird.

 und beachte ln(x) = 2,3 log10(x)

LG

Charlie824

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?