Wie berechne ich meinen Urlaubsanspruch für nächstes Jahr (inklusive Mutterschutz)?

2 Antworten

Der Mutterschutz mindert den Urlaubsanspruch nicht. Urlaubsanspruch während der Elternzeit erwirbt man jedoch nur für volle Kalendermonate! Wenn Deine Elternzeit also nicht genau am 1. des Monats beginnt und am letzten Tag des Monats endet, wird für die unvollständigen Monate jeweils 1/12 des Urlaubsanspruchs abgezogen.

Siehe beispielsweise hier:

http://www.kanzlei-hasselbach.de/2016/urlaubsanspruch-waehrend-mutterschutz-und-elternzeit/06/


Meine Elternzeit würde am 1. Juni starten, wenn alles gut läuft...  Hätte ich somit 11,6 Urlaubstage vor der Geburt?

0
@Erdbeerzopf

So darfst Du nicht rechnen (bzw. es kommt darauf an, wie lange Du schon arbeitest). Generell ist es  so, dass wenn Du länger als 6 Monate im Unternehmen bist, Du bereits ab dem 1.1. Anspruch auf den vollen Jahresurlaub hast.

Jetzt müsstest Du also hingehen und von diesem Jahresurlaub 1/12 abziehen für jeden Kalendermonat, den Du nicht vollständig in Elternzeit bist. Wenn die Elternzeit bis ins nächste Jahr reicht und Du dieses Jahr am 1. Juni beginnst, dann wird einfach gar nichts vom Jahresurlaub abgezogen und Du könntest den vollen Jahresurlaub 2018 bereits vom 1. Januar an machen.

Ansonsten gibt es Sonderregelungen für den Urlaub, der wegen Mutterschutz/Elternzeit nicht genommen werden kann.

0
@ohwehohach

Wohlgemerkt kann der Arbeitgeber den Urlaub nach § 17 Abs. 1 BEEG um 1/12 je Kalendermonat der Elternzeit kürzen, muss dies aber schriftlich erklären - ggf. auch während oder gar nach der Elternzeit. Du musst hier mit dem Arbeitgeber sprechen!

1
@ohwehohach

Ok danke. Ich bin schon einpaar Jahre im Unternehmen. Meine Chefin hat mir erklärt, dass für die Zeit meiner Elternzeit der Urlaub gekürzt werden soll. Wie die Zeit im Mutterschutz da mit drin hängt, wusste sie im Moment auch nicht. Bei uns arbeiten fast nur Männer und sie wollte sich bei der Lohnbuchhaltung informieren aber ich will auch, dass sie mir keinen Bären aufbindet. Deswegen will ich mich auch selbst informieren. :) Die Paragrafen sind schön und gut, aber ich könnte es auch missverstehen. Eine konkrete Zahl wäre hilfreicher gewesen.

0
@Erdbeerzopf

Naja, ich habe doch alles geschrieben: Der Mutterschutz hat keinen Einfluss auf den Urlaub! Du hast vollen Urlaubsanspruch auch für die Zeit, in der Du im Mutterschutz bist.

Wenn Deine Arbeitgeberin schon gesagt hat, dass der Jahresurlaub für die Zeit der Elternzeit gekürzt wird, dann musst Du eben 1/12 Deines Jahresurlaubs ausrechnen, mal 7 nehmen (da Du ja ab Juni in Elternzeit gehst) und das vom Jahresurlaub abziehen. Fertig.

0

:) alles klar. der zwölftel war ja schon ausgerechnet. 2,33.

0

Urlaubsanspruch während der Elternzeit erwirbt man jedoch nur für volle Kalendermonate!

Das ist nicht richtig!

Auch während der Elternzeit besteht zunächst einmal der Urlaubsanspruch weiter.

Wohl aber darf der Arbeitgeber den Urlaubsanspruch für jeden vollen Kalendermonat der Elternzeit um 1/12 mindern!

Bei einer Kürzung durch den Arbeitgeber besteht also auch 1/12 Anspruch für einen Monat (am Anfang oder am Ende), der nur teilweise von der Elternzeit berührt wird.

1
@Familiengerd

Stimmt, hab es genau umgekehrt geschrieben. Richtig ist, dass der Arbeitgeber den Urlaubsanspruch nur für volle Kalendermonate kürzen darf, nicht für angebrochene.

1

nein, mutterschutz zählt nicht zum jahresurlaub

du solltest bzgl.deiner urlaubspläne mit deinem vorgesetzten und den kollegInnen, die dich vertreten, sprechen.


Falsch, 6 Wochen vor dem errechneten Termin und 8 Wochen nach der Geburt ist der Mutterschutz. Und gilt auch wenn mit dem Kind etwas sein sollte.

0
@Elfirin

Was hat das mit der Antwort zu tun? Mutterschutz mindert nicht den Urlaub. Das heißt, wenn man nicht in Elternzeit ginge, hätte man den vollen Jahresurlaub + eben 14 Wochen Mutterschutz.

Natürlich muss man dann trotzdem mit dem Arbeitgeber absprechen, wenn man vorher noch den ganzen Jahresurlaub nehmen möchte...

1
@ohwehohach

Meine Elternzeit würde am 1. Juni starten, wenn alles gut läuft...  Hätte ich somit 11,6 Urlaubstage vor der Geburt?

0
@Erdbeerzopf

Wenn Dein Arbeitgeber Deinen Jahresurlaub tatsächlich um 1/12 für jeden vollen Kalendermonat der Elternzeit kürzt (bis Ende dieses Kalenderjahres), dann hättest Du Anspruch auf 5/12 Deines Jahresurlaub (wenn die Elternzeit erst ab 02.06. beginnt, auf 6/12).

0

Bei 30 Tage Urlaub im Jahr, Monate dabei, wie viel Urlaubsanspruch?

Hallo, arbeite seit April in einem Unternehmen, im AV heißt es 30 Tage Urlaubsanspruch im Jahr. Wie viele Tage habe ich dann Urlaub Anspruch bis September?

Vielen Dank euch schonmal, LG

...zur Frage

Gastronomie Urlaubsanspruch?

Wie wird die Tage-Woche gerechnet in der Gastronomie, wo eigentlich 7 Tage die Woche geöffnet ist? Gilt dies mit der 5-Tage-Woche z.B. für die Tage an denen der Arbeitnehmer arbeitet? Sprich: z.B. Vollzeit 5-Tage-Woche, Teilzeit 3-Tage-Woche und Minijob 2-Tage-Woche? Oder geht das hier um die geöffneten Tage eines Unternehmens? Sprich, 7-Tage-Woche? Wo nach und wie berechne ich den Urlaub da am besten?

...zur Frage

periode seit über einem monat nicht mehr. normal?

Ich habe schon seit fast einem Jahr meine Periode. Ich hatte jeden Monat ca. 4 tage lang meine tage. Das letzte mal hatte ich meine tage in Mitte April. Und im und von da an und denn ganzen Monat Mai hatte ich keine tage. Ist das normal? Ich habe jetzt immer noch nicht meine tage. Ist das normal? Ich habe angst das da was nicht stimmt :(

...zur Frage

Berechnung Elternzeit / Abrunden von Urlaubstagen

Hallo Community,

kann mir jemand ganz schnell bei der Berechnung bzw. bei der Kürzung von Urlaubstagen helfen:

Ich habe in meiner Firma zwei frischgebackene Väter.

  • Vater A möchte zwei Monate am Stück 2014 in Elternzeit gehen
  • Vater B möchte einen Monat in Dez 2013 und einen Monat im Herbst 2014 gehen.

Beide haben 28 Tage Urlaubsanspruch. Wie berechne ich die Kürzungen? (Auf- und Abrunden gemäß Gesetz)

Danke für Eure Antworten.

tanjalexi

...zur Frage

Mutterschutz Urlaubsanspruch berechnen

Hallo zusammen,

ich kämpfe mich gerade durch das Internet was Mutterschutz und Urlaubsanspruch geht. Vielleicht kann mir ja hier jemand weiter helfen.

Also mal die Daten:

mein ET ist der 04.09. Urlaubsanspruch im Jahr habe ich 30 Tage (also 2,5 Tage im Monat)

Mein Mutterschutz würde gehen (wenn ich richtig gerechnet habe) vom 24.07.-30.10.15 (6Wochen vorher und 8 Wochen nachher)

Frage wäre: habe ich auch Urlaubsanspruch im Mutterschutz ?? Wenn ja müsste ich ja 10x2,5 rechnen und käme somit auf 25 Tage.

Ist das richtig ??

Danke schonmal !!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?