Wie berechne ich eine Schmelzsicherung?

3 Antworten

Welchen Mehrwert versprichst du dir von der Sicherung?

Je nach dem ob mit 1100 Watt die Leistung der Pumpe oder des Motors gemeint ist, reden wir hier von 1700 bis 1900 VA also Voltampere.

von 230 Volt ausgegangen, sind wir hier irgendwo im Bereich zwischen 7,5 und 8,3 Ampere.

So eine Schmelzsicherung, nehmen wir eine Neozed oder Diazed Sicherung, entspricht ungefähr einer C-Charakterstik bei einem Automaten.

Angesichts der verfügbaren Nenngrößen stehen dann so wie so nur 10 oder bei einer Neozed Sicherung 13 Ampere zur Wahl. 16 Ampere ergibt angesichts der vorgelagerten Sicherung keinen Sinn. 10 Ampere werden übrigens wohl halten.

Die ganze Nummer ergibt übrigens keinen Sinn, da du nie sicher sein kannst, dass Phase auch wirklich Phase ist. abgesehen davon fehlt es an Selektivität.

Meine Empfehlung: ein Motorschutzschalter als Reiheneinbaugerät. Den kann man zweipolig anschließen und genau auf den Betriebsstrom einstellen. so schützt er die Pumpe zuverlässig vor Überlastung z.B. durch ein blockiertes Pumpenrad. Davor oder dahinter noch einen Fehlerstromschutzschalter mit 0,03 Ampere Auslösetoleranz.

lg, Anna

einen Motorschutzschalter bzw. Überhitzungsschutz hat die Pumpe bereits

0
@stealthuser

dann würde ich keine weiteren fehlerquellen mehr absichtlich einbauen und gut!

0

In eine Verlägerungsschur (das Ding heißt Kabel) hat eine Sicherung NICHTS zu suchen. Dann darf ein Verlängerungskabel auch nicht beliebig lang sein sondern ist abhängig von der Vorsicherung.

verwende mal das wort kabel statt schnur.kannst selbst ausrechnen,volt x ampere ergibt watt.nimm eine sicherung mit 6A da hast noch ein wenig reserve für den anlaufstrom

Was möchtest Du wissen?