Wie berechne ich eine Funktion die senkrecht zu einer anderen verläuft?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

die Gerade, die auf f senkrecht steht, muss also y= -1/2 x + b heißen.

2 Geraden gegeben, dann Schnittpunkt durch gleichsetzen berechnen.

richtig: m1 * m2=-1
jetzt stellst du das nach m2 um:
m2=-1/m1

in deinem Beispiel ist m2 dann -0.5.

n kannst du wenn eine beliebige Senkrechte verlangt wird selber bestimmen.


Schnittpunkt berechnet man in dem man die beiden Funktionen gleichsetzt. Dazu müssen beide in der gleichen (in der Regel in der y oder f(x)) Form sein.

Beispiel:

f(x)=2x+6
h(x)= -x-9

Gleichsetzen bedeutet, dass man an Stelle des f(x) bzw. des y in der einen Funktion den Funktionsterm der anderen Funktion einsetzt:

2x+6=-x-9 ......................|Umstellen nach x
3x=-15
x=-5

Jetzt setzt man diese x noch in eine der beiden Funktionsgleichungen ein und schon hat man Argument (x) und Funktionswert (y) des Schnittpunkts:

f(5)= 2 * (-5) +6
f(5)=y= -4

SP(-5|-4)

1) y = 2x +1

2) y = mx +n

3) 2m = -1

3 Gleichungen mit 4 Unbekannten: Da fehlt noch eine Bedingung.

ZB: Schnittpunkt der 2. Geraden mit der y-Achse.

Was möchtest Du wissen?