Wie berechne ich die Kraft, wenn die Geschwindigkeit und die Masse gegeben sind?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

F=m*a also masse in kg und beschleunigung in meter pro sekunde zum quadrat. aus den einheiten wird dann newton, was man einfach lernen muss, ist immer so. und a erhälst du durch diese gleichung V(M)=a/2 mal t^2

Vielen Dank. Beste Antwort!

0

Und wenn t nicht gegeben ist? ich hab gegeben: Strecke, (Anoden-)Spannung, Masse (Elektron), Ladung (Elektron) und Geschwindigkeit (weiß nicht,was man davon braucht)

Es geht um ein Oszilloskop und ich soll die Kraft, die auf dein Elektron wirkt berechnen.

LG

0
@DanseuseABC

Elektronen fließen in Lichtgeschwindigkeit. Über die Strecke könntest du die Zeit ermitteln

0

Die Antwort von kappe619 ist teilweise falsch. Seine letzte Gleichung bezieht sich auf die Strecke s und nicht auf die Geschwindigkeit v. Richtig wäre also s= a/2 mal t^2. Du kannst die Kraft nur berechnen, wenn sich die Geschwindigkeit ändert. Ansonsten wirkt keine Kraft (bzw. es gibt ein Kräftegleichgewicht). Also benötigst du die Änderung der Geschwindigkeit (das ist dann die Ableitung der Geschwindigkeit). Die Änderung der Geschwindigkeit ist die Beschleunigung. Vergleichbar mit einem Auto. Wenn du deine Geschwindigkeit hälst, beschleunigst du nicht und dann wirkt auch keine Kraft (Wenn wir jetzt mal Reibungskräfte und Steigungen weglassen). Deine Aufgabe ist also nur lösbar, wenn du aus der Geschwindigkeit die Beschleunigung berechnen kannst, z.B. durch ableiten. Hast du dann die Beschleunigung a, setzt du m und a in die Formel F = m*a ein und erhälst die Kraft F, die auf eine Masse m wirkt und diese mit a beschleunigt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Physikstudent

Kraft = Masse * Beschleunigung und NICHT GESCHWINDIGKEIT . Die Bescheunigung ist die 2. Ableitung der Strecke oder die 1. der Geschwindigkeit

Garnicht, solange keine Gegenkraft wirkt. Masse und Gescwhwindigkeit ergeben einen Impuls: p=mv. Wenn es drum geht eine Masse m auf eine Geschwindigkeit v zu beschleunigen dann gilt v=at, v=wurzel(2as) usw. Aber das ist unabhängig von der Masse, da ja vorrausgesetzt wird dass die Geschwindigkeit erreicht wird. Kommt also nen Weg oder ne Zeit bei raus. Ansonsten F=ma. Damit kannst du aber nur die Beschl. ermitteln. Von daher ist die Antwort garnicht am besten, sie geht vollständig an der Fragestellung vorbei...

Was möchtest Du wissen?