Wie berechne ich die Fallbeschleunigung eines (Himmels-) Körpers?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ziemlich einfache Sache, du lässt beim Gravitationsgesetz die 2. Masse weg.

Dadurch erhälst du dann eine Beschleunigung die mit einer beliebigen Masse multiplizieren kannst um die entsprechende Gewichts-/Gravitationskraft dieser Masse auf der Entfernung rauszukriegen.

Die Fallbeschleunigung ist im Prinzip nur eine unvollständige Gravitationsberechnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Julius33
22.11.2016, 16:57

Ok vielen Dank ;)

0

Was möchtest Du wissen?