Wie berechne ich die Bestattungskosten bei unterschiedlichen Erb-Beträgen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bestattungspflichtig bist du, damit fällt es deinem Erbteil zu.

Erst werden die Kosten vom Nachlass abgezogen, dann der Neffe bedient- kannst ihn ja fragen, ob er sich beteiligt- müssen muss er nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst aus dem Erbe bezahlen, dann das Erbe aufteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Parfumduft
29.08.2016, 17:48

Dann bekäme der Neffe seine vollen 30000 ohne einen Cent für die Beerdigung zu zahlen?

0

Hat der Neffe geerbt oder ein Vermächtnis erhalten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Parfumduft
29.08.2016, 17:50

Ein Vermächtnis

0

Wenn festgesetzt ist, dass der Neffe den Betrag bekommen soll, dann bekommt er ihn auch. (außer das gesetz schreibt etwas anderes vor)

Angenommen im Testament steht, dass der Neffe 30k bekommt und du den Rest, dann zahlst du die Beerdigungskosten komplett selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Parfumduft
29.08.2016, 18:25

Und wieso soll ich die komplette Beerdigung bezahlen?

Es heißt doch alle Erben müssen sich anteilig an den Beerdigungskosten beteiligen.

0

Die Bestattungskosten kannst du aufteilen, wie du möchtest. In Landesgesetzten ist festgelegt, wer Bestattungspflichtig ist, für die Bestattung sorgen und bezahlen muss. Wie innerhalb der Familie oder der Erben die Kosten aufgeteilt werden, ist eure Sache.
Man könnte sich am Anteil am Erbe orientieren., wer bspw. 12% des Erbes bekommt, muss auch 12% der Bestattung bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei 220.000 geerbten Euros würde ich nicht lange überlegen und selbstverständlich das Begräbnis meiner Mutter bezahlen - und zwar ein bombastisches!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Parfumduft
29.08.2016, 18:23

Das habe ich auch gemacht!!!!!

0
Kommentar von unddannkamessah
04.10.2016, 19:30

Finde ich auch, ein Haufen Geld bedeutet nicht damit um sich werfen..

0

Was möchtest Du wissen?