Wie berechne ich die Anteile für ein vermietetes Zimmer?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die AfA wird berechnet von den ursprünglichen Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten des Gebäudes bzw. der Wohnung. Dann musst Du die Gesamt-AfA auf die Gesamtnutzfläche aufteilen. Dabei muss man nach Gemeinschaftseigentum und Sondereigentum unterscheiden. Was zum Sondereigentum gehört zählt zu 100 % der qm-Fläche zur jeweiligen Mietpartei. Alles was zum Gemeinschaftseigentum gehört (also gemeinsam genutzte Flächen) musst Du nach der Anzahl der nutzenden Parteien qm-mäßig aufteilen.

Wie lege ich Strom- und Heizungskosten, Abfall etc. auf den Raum um?

Nach verschiedenen Verteilungsschlüsseln: Verbrauch, Mieteigentumsanteil, Anzahl Mietparteien, Anzahl Personen im Haushalt. Dies kann im Mietvertrag individuell festgelegt werden, wobei man sich an die Vorgaben des BGB ( § 556a Abs. 1 BGB ) halten sollte.

Siehe auch http://www.finanztip.de/recht/mietrecht/betriebskostenabrechnung-grundlagen.htm

Entsprechend dem qm-Anteil. Für Flur und WC die halben qm mit einbeziehen. Wenn für die Firma ein Kellerraum und ein Stellplatz benötigt wird, diesen natürlich ebenfalls separat berücksichtigen.

Was möchtest Du wissen?