Wie berechne ich den Spannungsabfall zwischen Basis-Emitter strecke?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die B-E-Strecke von bipolaren Transistoren ist ein p-n-Übergang und entspricht quasi einer Halbleiterdiode. Die Basis-Emitter-Spannung der in
Durchlassrichtung betriebenen Basis-Emitter-Strecke ist eine Funktion des
Basisstromes. Der Graph dieser Funktion (Kennlinie) ist keine Gerade, sondern stark gekrümmt. Der Anstieg dieser Funktion, der Widerstand, ist deshalb nicht konstant, sondern abhängig vom Arbeitspunkt. Die Berechnung der Basis-Emitter-Spannung kann mit Hilfe des Basisstromes berechnet werden, wenn der Widerstand im Arbeitspunkt, der sogenannte differentielle Widerstand  r = d(UBE) / d(Ib) bekannt ist. Das ist etwas aufwändig. Es ist einfacher, die gesuchte Basis-Emitter-Spannung (UBE) des geordneten Paares (Ib; UBE) von der entsprechenden Kennlinie des Transistors
abzulesen.  

Gruß, H.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst du nicht berechnen. Du schaust einfach in das Datenblatt. Da steht welche Spannungen an Transistoren abfallen, welche Ströme benötigt werden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohmsches Gesetz? U=R*I

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Toaster537
20.10.2016, 20:16

Meinst du: U be = R be * I be ???

0

Was möchtest Du wissen?