Wie berechne ich den Schnittwinkel 2er geraden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Schneiden sich zwei Geraden, so entstehen vier Winkel, wobei die beiden gegenüberliegenden jeweils gleich groß sind. Die Summe aller vier ergibt außerdem 360° sowie die Summe zweier unterschiedlicher 180°. (Klar soweit?)

Wenn du bereits den Winkel, den die Funktionen bzgl. der x-Achse einschließen, weißt, dann ist es ein Leichtes, den Schnittwinkel der beiden Funktionen zu berechnen: Einfach die beiden Winkel addieren, schließlich gibt dir der Winkel -77,47° die Teilgröße zwischen n und x Achse, sowie der Winkel 71,56° die Teilgröße zwischen G und x-Achse. Allerdings musst du noch aufpassen, dass du natürlich +77,57 addierst nicht -77,47. 

Insgesamt ergibt das: 77,47°+71,56°=149,03

Falls du aber "den kleinen" Winkel meinst: 180°-149,03°=30,97°

Wenn du das ganze jetzt nicht auf die Schnelle verstanden hast, kann ich noch eine Grafik anfertigen. (Ist auch ein bisschen schwierig als Fließtext zu erklären.)

Hallo,

da Du die Werte für die Winkel bereits hast, brauchst Du nur 71,56-(-77,47) zu rechnen. 

Herzliche Grüße,

Willy

Morgenstern1123 09.11.2015, 13:46

Ist es egal wie rum ich es rechne???
Und wad ist,wenn die werte beide gleich sind?

0
Willy1729 09.11.2015, 14:13
@Morgenstern1123

Ganz egal ist das nicht. Du solltest den kleineren Winkel vom größeren abziehen. Am besten ist es immer, sich eine Skizze zu machen, damit Du grob abschätzen kannst, in welchem Bereich das Ergebnis liegen kann. So entdeckst Du eventuelle Rechenfehler schneller.

Herzliche Grüße,

Willy

0

da gibt es eine Formel, bei der du die Steigungswinkel nicht brauchst;

tan alpha = I(m1 - m2)/ (1+ m1 * m2)I dann mit tan^-1 das alpha berechnen

bei deinem Bsp

tan alpha = I (3 -- 9/2)/ (1 + 3 * (-9/2)I = 3,5

also alpha = 74,05°

Was möchtest Du wissen?