Wie berechne ich den effektiven Zinssatz in Mathematik?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bei a) würde ich zustimmen

für b) müsstest Du die Formel für unterjährige Verzinsung verwenden, dann aber mit Deinen 5085,40 aufsetzen und für die nächsten 11 Perioden aufzinsen. Das Ergebnis wäre dann Kn das Du wieder zu Ko (5000 €) über die normale Zinsformel in Beziehung setzt, um den Effektivzins zu berechnen.

Hier findest Du die Formel für die unterjährige monatliche Verzinsung:
http://www.math-kit.de/2003/content/FO-PB-XML-cob/folgen//Manifest26/verzinsung.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von User48572
12.11.2016, 17:28

kenne das. danke. 

0

Was möchtest Du wissen?