Wie berechne ich das mit dem Flaschenzug?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vielleicht hilft dir das:

  • Beschleunigt wird ein System von 46kg Masse (35+11) mit der Gewichtskraft von 24kg Masse (35-11).
  • Daraus kannst du die Beschleunigung, die Aufprallgeschwindigkeit und den Aufprallzeitpunkt bestimmen.
  • Das 11-kg-Stück ist gleich schnell wie die Aufprallgeschwindigkeit und wird mit dieser Geschwindigkeit nach oben "geschossen".
  • Die Höhe, die es nach dem Aufprall des andern Stücks schafft, kannst du mit Energieerhaltung rechnen: m/2*v^2 = m*g*h
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da fehlt eine Information über den Faktor der Kraftübertragung des Flaschenzugs bzw. aus wie vielen Rollen er besteht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TomJo234
05.05.2016, 18:31

Es ist ein Flaschenzug mit nur einer festen Rolle und beide seile an denen das Gewicht befestigt ist hängen nach unten 

0

Was möchtest Du wissen?