Wie bereche ich den Radius eines Zylinders?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was hast du denn gegeben?

V = h * A(Grundfläche)

A(Grundfläche) = Pi * r²

V = h * Pi * r²

r² = V / (h * Pi)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GFexpertin
20.06.2016, 20:12

Sorry, dass ich so blöd frage, aber meinst du mit dem Schrägstrich das ÷ Zeichen?

0

Ich berechne den Radius eines Kreises/ Zylinders mit einem Zirkel. Man muss mehrere Punkte auf dem Kreis markieren und eine Mittelsenkrechte ziehen, sodass sich alle Kreise von den Punkten sich kreuzen, die Kreuzung ist die mitte des Kreises und somit der Radius. Ich bin jetzt nicht ganz so gut begabt in Mathematik, aber in diesem Thema kenne ich mich gut aus:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

A = G * h
= r^2 * Pi * h
r^2 = A /(Pi * h)
r = Wurzel (A / (Pi * h))

LG Dr Blex' Sohn, Florian Blex

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MacWallace
20.06.2016, 20:07

sorry, habe aus Versehen A (für Flächeninhalt) statt V (für Volumen) geschrieben, richtig wäre also:

V = G * h 
= r^2 * Pi * h
r^2 = V /(Pi * h) 
r = Wurzel (V / (Pi * h))
LG Dr Blex' Sohn, Florian Blex

0
Kommentar von GFexpertin
20.06.2016, 20:11

Dankeschön! Meinst du mit dem Schrägstrich ( / ) das ÷ Zeichen?

0
Kommentar von MacWallace
20.06.2016, 20:12

Ja, ist die Computerschreibweise.

0

Das kommt darauf an, welche Werte du vorgegeben hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht nennst du eine konkete Aufgabenstellung, damit man es dir erklären kann. Oder du beachtest einfach folgendes beim Umstellen von Formeln: mal mit geteilt durch auf die andere Seite, + mit - auf die andere Seite (und umgekehrt)

Das was du suchst, (in dem Fall r) muss alleine stehen bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?