Wie bemerkt man Depressionen an sich selbst?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Depressionen bemerkt man, wenn es einem einfach über das gewohnte Mass schlecht geht. Doch ein normales Tief hat mit der Krankheit Depression wenig zu tun. Bei Depressionen müssen ein ganzer Haufen von Symptomen zusammenkommen. Diese sind im internationalen Diagnoseverzeichnis ICD-10 festgehalten. Am besten schaust du dir das ICD-10 einmal genauer an bzw. lies weiter...

Das ICD-10 unterscheidet bei Depressionen zwischen 3 Haupt- und 7 Nebensymptomen. Eine leichte Depression ist, wenn mind. 2 Haupt- und 2 Nebensymptome für mind. 2 Wochen durchgehend in ausreichender Stärke vorhanden sind. Mittelschwere Depressionen wenn 2 Haupt- und 3-4 Nebensymptome auftreten und schwere Depressionen wenn 3 Haupt- und 5 oder mehr Nebensymptome vorhanden sind.

Hauptsymptome

  • Depressive Stimmung, in einem für die Betroffenen deutlich ungewöhnlichen Ausmass, die meiste Zeit des Tages, fast jeden Tag, im Wesentlichen unbeeinflusst von den Umständen.
  • Interessens- und Freudeverlust an Aktivitäten, die normalerweise angenehm waren.
  • Verminderter Antrieb oder erhöhte Ermüdbarkeit

Nebensymptome

  • Verlust des Selbstvertrauens oder Selbstwertgefühls
  • Unbegründete Selbstvorwürfe oder ausgeprägte, unangemessene Schuldgefühle
  • Wiederkehrende Gedanken an den Tod oder an Suizid sowie suizidales Verhalten
  • Klagen über oder Nachweis eines verminderten Denk- oder Konzentrationsvermögens, Unschlüssigkeit oder Unentschlossenheit
  • Psychomotorische Agitiertheit oder Hemmung (subjektiv oder objektiv)
  • Schlafstörungen jeder Art
  • Appetitverlust oder gesteigerter Appetit mit entsprechender Gewichtsveränderung

Hinzu kommen meist weitere Symptome, die nicht im ICD-10 vorhanden sind wie z.B. Hoffnungslosigkeit, Gedankenkreisen, Depersonalisation/Derealisation, psychosomatische Beschwerden usw.

Mehr Infos zu Depressionen findest du hier: http://deprimed.de/depressionen/

Hoffe konnte bisschen weiterhelfen. Wenn du noch etwas wissen willst schreibe einfach einen Kommentar.

PS: Bin selbst von Depressionen betroffen...

Ich würde sagen, dass man es daran bemerkt, dass man die meiste Zeit über depri/traurig/unglücklich ist...schlechte Gefühle hat...

Wenn es einem die meiste Zeit über so geht und einen beinahe nix aufheitern kann, dann sind sie schlimm.

Was kann man tun? Heraus finden warum die Person so unglücklich ist und nach Möglichkeit die Ursache des Problems bekämpfen versuchen... Heraus finden ob es irgendetwas gibt, was die Person gern hat bzw heraus finden was man selber gern hat, wenn man sich selbst therapiert und vermehrt versuchen sich mit positiven Dingen und Menschen zu umgeben... Den Blick auf das richten was gut ist..,. 

Depressionen beginnen meist mit Einschlaf- und Durchschlafstörungen. Hinzu kommen Konzentrationsschwäche, Antriebslosigkeit. Im weiteren Verlauf kommt der Verlust an Interessen, Hobbys sowie Kontakten hinzu. Der nächste Schritt, dann ist es aber schon eine mittelschwere Depression sind latente Selbsmordgedanken. Eine beginnende Depression sollte sofort

fachärztliche therapiert werden. Damit es nicht schlimmer wird. Jede Depression ist heilbar mit dem negativen Punkt, eine Depression kann wieder kommen. 50 % der Therapie übernimmt der Facharzt oder Psychologe. Die anderen, weitaus schwierigeren 50 % muss man selbst dazu beitragen.

Ich glaube, dass es oftmals deine Mitmenschen bemerken und dich darauf aufmerksam machen.

Wenn es dir egal wird, ob du weiterlebst. Qenn der allgemein alles egal wird und keine freude am Leben mehr hast.

Was möchtest Du wissen?