Wie bekommt meine Tochter das Beruhigungsmitel vor der OP?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Warum hast du das mit dem Arzt nicht besprochen ? Je nach Arzt, Krankenhaus und Operation laufen die Dinge anders ab. Mit einer guten Vorbereitung ginge es dir und deiner Tochter wesentlich besser. Angst hat das Kind, weil es deine Angst spürt und du dir nicht genügend Information beschafft hast. Versuche selbst etwas runter zu kommen, mit Aktionismus vor der OP machst du es nur schlimmer. Niemand hier kann dir genau sagen wie die Narkose eingeleitet wird, weil uns wie dir die nötigen Informationen fehlen.

@ dreihundert: Den Zugang zu der Armvene bekommt man meistens gar nicht vor der Narkose. Das tut nämlich schon ziemlich weh! Der Zugang wird erst gelegt wenn du schon weg bist! Jedenfalls ist das bei Kindern so.

Hallo ich bin 14 und hatte selbst schon eine op...vh hatte auch angst aber nicht vor den medikamenten. Vor der op gibt es verschiedene beruhigungsmittel die sie sich dann aussuchen darf. Einmal eine tablette oder saft oder zäpfchen. Zumindestens war es bei mir so. aber wenn sie nach der op weiterhin medikamente nehmen muss... Ich hoffe ich konnte dir mit meiner antwort einigermaßen weiterhelfen?!?

Deine Tochter bekommt die Beruhigungstropfen vor der OP in einem kleinen Becherchen gereicht. Das wird evtl. leicht bitter schmecken, aber danach wird sie total entspannt sein. Diese Tropfen sind sozusagen die "Ist-mir-doch-alles-völlig-egal-Tropfen!" Dann wird sie vom Zimmer aus Richtung OP gefahren und bis dahin hat das Mittel schon seine volle Wirkung entfaltet! Dann wird sie evtl. mit einer Atemmaske ein Betäubungsmittel einatmen und dann wird man ihr den Zugang über eine Kanüle am Arm legen. Alles so, dass es so wenig wie möglich Stress gibt! Alles Gute für Euch! :-)

Sie bekommt vor der OP einen Zugang, also eine Nadel in die Armvene.

Über diesen Zugang werden alle Medikamente in den Körper gegeben - der kleine Pieks beim Setzen der Nadel ist nicht schlimm - sie soll besser nicht hin sehen, dann tut es auch kaum weh.

Wenn sie bereits im Krankenhaus liegt, kann sein, das sie 1 Stunde vorher schon eine Beruhigungstablette bekommt - die Scheißegal-Spritze (Dormicum heißt das Medikament) kommt dann über den Venenzugang.

teufelstag 30.12.2012, 16:00

Nicht unbedi

0

Es gibt diese Beruhigungstropfen in flüssiger Form...

Was möchtest Du wissen?