Wie bekommt mein ungeborenes meinen Nachnamen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da die Vaterschaftsfrage offensichtlich geklaert ist und Du mit Deinem Freund " nur" so zusammenlebt, bekommt Dein ungeborenes Baby automatisch Deinen Familiennamen. Ich wuerde Dir aber dringend empfehlen, Dich mit Deinem Rechtsanwalt in Verbindung zu setzen, damit er die die namensrechtlichen Bestimmungen genauestens durchforstet und Dein Baby den von Dir gewuenschten Familiennamen erhaelt.

Ohne anwaltliche Hilfe wirst Du das alleine wahrscheinlich nicht schaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerCAM
02.09.2013, 09:21

Die Vaterschaftsfrage ist insofern geklaert, als der Ehemann erst einmal der rechtliche Vater sein wird (Empfaengnis waehrend der Ehe, moeglicherweise sogar auch noch die Geburt). Somit wird das Kind auch den ehelichen Nachnamen erhalten.

0

Lass dich beim Standesamt beraten, die sind dafür zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn das Kind nach der Scheidung geboren wird, dann bekommt es automatisch den Namen, den du hast. Wenn du noch den Namen deines Mannes trägst, dann bekommt es dessen Namen und du mußt eine Änderung beantragen. Damit muß der Vater dann auch einverstanden sein, sonst geht es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerCAM
02.09.2013, 09:25

Nein. Da es offensichtlich vor der Scheidung gezeugt wurde, erhaelt es den gemeinsamen Ehenamen der Eltern (wobei der Ehemann auch dann als der gesetzliche Vater gilt, wenn er nicht der leibliche Vater ist).

0

Du musst vor der Geburt deinen Mädchennahmen haben, dann bekommt das Kind auch deinen Mädchennamen, wenn das so mit dem Erzeuger abgesprochen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerCAM
02.09.2013, 09:27

Es kommt nicht nur auf den Geburtszeitpunkt an sondern auch auf den der Empfaengnis. Und der lag ja offensichtlich vor der Scheidung.

0

Bezueglich des Namens hat dir freakpower ja schon nen guten Link geschickt.

Dass dein Ehemann erst einmal der rechtliche Vater des Kindes sein wird und dies nur mittels einer nicht ganz unkomplizierten Vaterschaftsanfechtung geaendert werden kann, weisst du aber schon, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß bekommt das Baby doch immer den Nachnamen der Mutter..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bambi1964
02.09.2013, 09:06

Ja, aber zum Zeitpunkt der Geburt hat sie ja noch ihren Ehenamen.

0
Kommentar von Benito0330
02.09.2013, 09:07

Kann man sich aussuchen. Wenn die Eltern nicht verheiratet sind, können die Kids auch den Namen des Vaters annehmen. Ist bei ner Freundin so.

0

Was möchtest Du wissen?