wie bekommt mann am besten raufasertapete von den wänden.?

4 Antworten

Alte Tapeten entfernen gehört zu den unbeliebtesten Aufgaben im Heimwerkerbereich - Das muss nicht sein!

Halbwissen und wenig Geduld sind die häufigsten Gründe, woran eine unkomplizierte Entfernung der alten Wandbeläge scheitert.

Wer nur ein paar einfache Grundregeln berücksichtigt, hat es dagegen sehr viel leichter!

Tapeten nass machen - danach lassen sie sich ganz leicht von der Wand lösen!

Diesen Tipp kennt jeder - doch warum klappt es dann doch nicht so einfach wie gehofft?

Hier nun mal ein paar Tipps, die du kennen solltest!

Es ist weniger wichtig wie viel Wasser du auf die Wand bringst. Maßgeblich ist, dass das Wasser hinter die Tapete muss!!

Der Grund: Tapetenkleister ist wasserlöslich.

Je nachdem wie oft deine Raufaser gestrichen wurde und womit, muss das Wasser also durch verschiedene Farbschichten und das Papier der Tapete, bis es am Ende Kontakt zum Tapetenkleister hat.

Aus diesem Grund ist es wichtig die Tapete zu perforieren. Das heißt, die Oberfläche zu zerstören, damit das Wasser besser eindringen kann. Insbesondere, wenn z.B. mit einer Latex-Farbe gearbeitet wurde. Der Handel hält hierfür einige Methoden bereit. Zum Beispiel eine Nadelwalze, mit deren Hilfe kleine Löcher in die Oberflächen gestochen werden. Für gestrichene Raufaser ist der sog. Tapetentiger aber wohl die bessere Wahl. Die kleinen Löcher die du mit der Nadelwalze erzeugst, setzen sich schnell durch die aufgeweichte Farbe schnell wieder zu.

Unter 30 Minuten braucht man überhaupt nicht anzufangen mit dem Spachtel an verschiedenen Stellen zu kratzen. Das bedeutet in der Regel nichts anderes, als dass man sich mehr Arbeit macht. Nicht selten sogar den Putz beschädigt.

Wesentlich effektiver ist es, die Wände immer wieder ein zu weichen. Ist das Wasser wirksam eingedrungen, löst sich die Tapete fast von alleine!

Gut zu wissen:

Das viele Wasser, das auf die Wandflächen aufgetragen wurde, muss irgendwo bleiben. Die Tapete nimmt nur einen Teil auf. Der große Rest wird an die Raumluft abgegeben. Nach Möglichkeit solltest du also immer gut lüften, damit die Feuchtigkeit gut abziehen kann.

Insbesondere bei Laminatböden, muss darauf geachtet werden, dass diese nicht der permanenten Feuchtigkeit ausgesetzt werden.

Und natürlich musst du vor der Wasserbehandlung sicherstellen, dass der Untergrund hierfür geeignet ist.

Vorsicht ist auf jeden Fall geboten, wenn es sich um Trockenbauwände handelt. Wurden die Gipskartonplatten vor dem Tapezieren nicht entsprechend grundiert, kann es leicht passieren, dass sich die dünne Papierschicht der Gipskartonplatten mit auflöst. Aufwendige Spachtelarbeiten sind dann kaum zu vermeiden.

Spülmittel ist billig und in der Regel von Generation zu Generation als Tapetenablöser weiter empfohlen.

Ich persönlich rate von dieser Methode allerdings ab. Letztendlich muss man sich einfach nur mal überlegen, dass Spülmittel Tenside enthalten, die Fett lösend sind. Wer auf Nummer Sicher gehen will, sollte auf jeden Fall die Rückstände vor dem Tapezieren entfernen.

Gute Tapetenablöser sind nicht unbedingt billig. Doch im Bezug auf die eingesparte Arbeitszeit, bestimmt eine sinnvolle Investition.

Wie viel m² Raufaser musst du entfernen?

Das ganze Wassergeplansche, Arbeitszeit und Nerven kannst du dir sparen, wenn du deiner alten Raufaser mit Wasserdampf zu Leibe rückst!

Große Wirkung für kleines Geld!

Für knapp 40,- EUR bietet das Unternehmen Wagner den Dampftapetenablöser W14 an.

Auf diese Weise lassen sich sämtliche Tapeten schnell und sauber ablösen.

Hornbach z.B. hat das Teil momentan in der Werbung für 32,90 EUR!!

Eine ausführliche Beschreibung findest du hier:

https://www.hornbach.de/shop/Dampftapetenabloeser-Wagner-W-14/4502045/artikel.html

Du brauchst keinen speziellen Tapetenablöser, hast wesentlich weniger Dreck und schneller geht es auch.

Die Wände saugen sich nicht mit Wasser von und durch die schonende Arbeitsweise werden die Wandoberflächen nicht beschädigt.

Eine echte Alternative zum "Wasserbad".

Meine Freundin behandelt inzwischen regelmäßig unsere Matratzen mit dem Teil. Aber auch Keime im Teppich lassen sich damit super gut abtöten.

VORSICHT bei echten Wollteppichen, die sind da eventuell etwas empfindlich.

Tipp: Auf youtube findest du auch zahlreiche Videos, die dir die Vorteile der "Dampfmethode" überzeugend näher bringen können.

Viel Erfolg!

Tapete auf Tapete kleben ist Murks, so etwas macht man nicht. Vor allem auf Raufaser wird die Vliestapete nicht gut halten und die Struktur wird sich durchdrücken und bescheiden aussehen.

Raufaser bekommt man runter, in dem man sie gut und oft einweicht, dafür Wasser mit Tapetenlöser benutzt. Saugt sich das Wasser nicht gut ein, kann die Tapete mit einer Stachelwalze perforiert werden. Alternativ mit einer Spachtel alle paar Zentimeter einritzen. So kommt das Wasser hinter die Tapete und kann sie lösen. Manchmal geht es schnell, manchmal braucht es Geduld und Zeit.

25

Manchmal bekommt man Raufaser auch ohne Einweichen runter, weil der Kleister nach x Jahren nicht mehr gut hält. Ein Versuch ohnt sich auf jeden Fall. Sonst gemäss Spiff123

1

Wie bekommt man doppelseitiges Klebeband von der Raufasertapete ab?

...zur Frage

Wie bekommt man Blutflecken von weißer Raufasertapete?

ohne das Ganze noch zu verschmieren...

...zur Frage

Löcher in der Raufasertapete auffüllen hat da jemand eine Idee ?

Hi leute ich hatte ein Wandbild an der Raufasertapete angebracht und naja nach 2 Jahren gefällt es mir nicht mehr. Ich habe also auf das Händlerversprechen vertraut das ich es ohne Irgentwelche schäden abmachen kann. Naja das hätte ich mir denken müssen das es nicht funktioniert.

Jetzt sieht es richtig sche.... aus. Hat da jemand ein guten Tipp für mich wie ich es so hin bekomme das mann es erstmal nicht mehr sieht?

Bild unten ist wie es aktuell aussieht

...zur Frage

Wie bekomme an den Wände meiner Wohnung eine glatte Struktur?

Wie bekomme an den Wänden meiner Wohnung möglichst unkompliziert eine glatte Oberfläche? Die ganze Wohnung ist mit Raufasertapete  zugekleistert, wenn ich jetzt eine neue Mustertapete anbringe, wird sich die Struktur der Raufasertapete durchdrücken, was den Effekt der Mustertapete zerstört. Das möchte ich natürlich vermeiden. Kennt da jemand Möglichkeiten, wie man das als Laie hinbekommt oder sollte man dafür doch lieber einen Handwerker beauftragen?

...zur Frage

Wie Fotos an Raufasertapete kleben?

Ich will ein paar Fotos an eine Wand mit Raufasertapete kleben. Sollte ohne die Tapete zu zerstören wieder ablösbar sein und nicht übermäßig viel kosten (weil 50 Fotos). Was nehme ich am besten?

...zur Frage

Wie kann man am besten eine alte, mehrfach übermalte Raufasertapete entfernen?

Wir sind umgezogen und wollen nun die alte grauslige Raufasertapete möglichst schnell und kostengünstig entfernen. Vielen Dank für Eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?