Wie bekommt man Wasser in die Lunge?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man nennt es Lungenödem, wie die Mediziner es nennen,es ist keine Krankheit, sondern ein Symptom, das bei verschiedenen Erkrankungen auftreten kann. Das "Wasser" in der Lunge ist in Wahrheit Blutflüssigkeit, also ohne die weißen und roten Blutkörperchen und es sickert aus den kleinen Äderchen in die Lungenbläschen. Dort sind die Blutgefäßwände sehr dünn, weil der Sauerstoff aus der Luft ins Blut aufgenommen werden muss. Wenn nun der Druck in diesen Äderchen erhöht ist, wird die Blutflüssigkeit förmlich herausgepresst. Das ist dann das Lungenödem. Vielleicht kennst du das an den Beinen, wenn dort der Blutabfluss behindert wird, staut sich das Blut und beim bücken platz ein oder mehrere Adern und Blutflüssigkeit tritt aus. Das ist das Beinödem. Was das Lungenödem betrifft ist klar: von Lungenbläschen, die Flüssigkeit enthalten, kann kein Sauerstoff mehr ins Blut aufgenommen werden. Die Folgen sind Atemnot und Husten, wobei manchmal ein weißlich schaumiges Sekret ausgehustet wird, und der Arzt hört rasselnde Atemgeräusche. Das Herz rast, Lippen und Nase, Finger und Zehen verfärben sich bläulich. Das ist in der Regel ein lebensbedrohlicher Zustand, der als medizinischer Notfall betrachtet wird. Der Patient muss so schnell wie möglich Sauerstoff bekommen, der Oberkörper muss hochgelagert, die Beine tiefgelagert werden. Und zwar egal welche Grunderkrankung zu dem Lungenödem geführt hat. Erst danach wird die eigentliche Ursache behandelt. Und da gibt es einige Möglichkeiten: Der häufigste Grund für ein Lungenödem ist eine Herzschwäche, oder Herzinsuffizienz MfG.........aus Bochum

 - (Medizin, Krankheit)

Wo sich beim Gesunden im Lungengewebe Luft befindet, sammelt sich bei bestimmten Erkrankungen Wasser an, das aus den kleinen Blutgefäßen abgepresst wird. Die Flüssigkeit verdrängt die Luft und kann zu schwerer Atemnot führen.

z.B. durch schwere Entzündung, es sammelt sich Wundwasser, das ja schlecht nach oben ablaufen kann.

Was tun bei Wasser in der Lunge (80%) 🐕?

Ein hund ist verstorben weil er 80 % Wasser in der Lunge hatte. Jetzt meine Frage, wenn ein Hund oder Mensch Wasser in der Lunge hat, wird dann nicht normalerweise mit einer Spritze etc. das Wasser aus der Lunge geholt ?

...zur Frage

Wie merkt man Wasser in der Lunge

Hallo ich wollte mal fragen wie man Wasser in der Lunge merkt

weil mein Kumpel der erzählte mir das er Wasser ausspuckt und und es fühlt sich an ob er ertrinkt oder so das Wasser im Hals wäre und dann spuckt er auch schleim

aber ich denke mal das könnte eine Mandel entzündung sein weil eigendlich Herz kranke sehr oft wasser in der Lunge haben

und wenn er sagt es fühlt sich an ob er ertrinken wurde oder wasser spuckt muss nicht unbedingt sein das es Wasser in der Lunge ist

er geht morgen ach zum Arzt aber ich glaub eher das ist ne entzündung

Danke schon mal in vorraus für die antworten

...zur Frage

Wie wird wasser in der Lunge behandelt?

Hab mal irgendwo gesehen, dass das in so einen Beutel abfließt. Wie funktioniert das? Kann grad nichts dazu finden. Interessiert mich weil mein Freund grad im Krankenhaus ist und das Wasser aus der Lunge bekommt, hat Krebs und Herzinsuffiziens.

...zur Frage

Erste Hilfe - ertrinken

Hi, ich lese da schlimme Nachrichten über ertrunkene Kinder. Sollte ich mal einen Menschen reanimieren müssen, eine Frage: Soll mal zu allererst das Kind/die Person irgendwie Kopfüber halten damit Wasser aus der Lunge rinnen kann, oder sofort mit der Reanimation beginnen? Ich denke, wenn ich beatme und noch Wasser in der Lunge ist, nutzt das nicht viel? Danke, Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?