Wie bekommt man von sich rauchergeruch weg?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Aus der Wohnung? Lappen mit zitronenwasser feucht machen und über einen Ventilator packen. Kaffe saugt auch noch gut Gerüche auf.

Ansonsten Kaugummi, Zähne putzen, duschen, wenn man drausen ist Hände mit graß abreiben.

Da sich Zigarettenqualm auch in Kleidung festsetzt, ist es ratsam nicht zu rauchen. Em Eukal für Kinder in der Geschmacksrichtung "Wildkirsche" ist aber sehr zuverlässig, den Atem nicht mehr nach Qualm riechen zu lassen. Für die Kleidung würde mir Patchouli einfallen, ist aber nicht jedermanns Geschmack ;)

Kommt auf die Situation an... Rauch ist ja an Dir (v. a. Finger, Gesicht und Haare!) und Deiner Kleidung dran, sobald Du Dir eine "genehmigt" hast. Grundsätzlich sollte die gewaschene Kleidung in einem geschlossenen Schrank - möglichst nicht im "Rauchzimmer" stehend - gelagert werden. "Rauchgeruchfrei" bist Du in bestimmten Situationen weitestgehend, wenn Du frisch geduscht und geschrubbt (+Haare gewaschen), besser noch gebadet, hast, Zähne geputzt und Mundspülung verwendet. Danach, nicht mehr rauchend, anziehen und los. Sobald Du allerdings wieder eine paffst, ist der Geruch an Dir und auch Deiner Kleidung. Nichtraucher riechen das sofort... Du kannst also nur solange "rauchfrei" erscheinen, wie Du Dir auch keine anzündest. Danach hilft sonst auch kein Fresh-Kaugummi, etc. Greetz, sajoo

Hände waschen und irgendwas essen, dann riecht der Atem nicht danach

Wenn das Gegenüber nicht raucht, riecht man das teilweise sogar, wenn Du morgens noch gar nicht geraucht hast. Allein der Duft in deiner Wohnung schlägt auf alles, auch auf die Kleidung, die Haare usw.

Was hilft? Am besten gar nicht rauchen. 

Was möchtest Du wissen?