Wie bekommt man unter Linux Assembler zum laufen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ihr sollt vermutlich den GNU Assembler verwenden.

Wie man den installiert ist bei den Distributionen unterschiedlich, bei einigen schon vorinstalliert und bei Debian zum Beispiel im Paket binutils, aber auch in gcc enthalten.

Dann kann man den Assembler mit "gcc dateiname.s" starten.

Wenn alles funktioniert wird eine a.out erstellt, diese kann man natürlich dann nennen wie man will. Im Gegensatz zu Windows wird oft gar keine Dateiendung genutzt (aber zB auch ".bin").

Dann einfach wie ein Shell Script oder ein normales Programm mit "./dateiname" starten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Borgler94
05.11.2016, 22:39

habs jetzt hinbekommen, danke! :)

1

Also du musst eine Assemblerdatei erst kompilieren (In Maschinencode übersetzen), dann kannst du die fertige Datei (unter Linux  .out) mit ./<DATEINAME> ausführen.

Komisch... ich habe mir das Programmieren selbst beigebracht und in JEDEM Buch geht es (teilweise zu lange) um den Kompiler/ Interpreter.

Aber merke dir einfach, das du für Systemnahe Sprachen immer einen Kompiler benötigst, um den Text in Maschinencode (vom Pc lesbaren Code) umzuwandeln.

Ps. viel Glück im Studium!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Borgler94
06.11.2016, 00:26

Compiler bzw. Interpreter sind mir auch geläufig und ich verwende sie regelmäßig, nur vermeide ich so gut es geht Linux und hatte noch nie zuvor mit Assembler zu tun.

So nebenbei... einfach weil ich es geäußert haben muss... ich mag Assembler nicht, und Linux auch nicht so wirklich ;)

 

1

Was möchtest Du wissen?