Wie bekommt man Sodbrennen schnell weg?

7 Antworten

Ich rauche 10-20 Zigaretten pro Tag ich Trinke 1x im Monat Alkohol ich ernähre mich Gesund also immer frisch gekochtes Essen und jeden Tag etwas anderes. Ich esse nicht viel Obst aber schon um die 5 Früchte pro Woche und in einer Woche esse ich durchschnitlich jeden zweiten Tag etwas süßes 1-3 Schockoriegel


An deiner Stelle würde ich die Ernährung umstellen. Ich persönlich litt 6 oder 7 Jahre an dem was du da beschreibst, beinahe jeden Tag.

Ursache ist die Übersäuerung deines Körpers und dafür verantwortlich sind Faktoren wie: Fettiges Essen, viel Fleisch, Fertiggerichte (Maggi & Knorr mit Zusätzen wie E020.....usw.) sowie Milch auch der Mangel an Enzymen, Vitaminen, Sekundären und Primären Pflanzenstoffen ist dafür zuständig.

Obst und Gemüse sind nur ein wichtiger teil in der Ernährung und sollten jeden Tag auf dem Speiseplan stehen (optimal im Rohen zustand). Lass alle die sinnlosen Aspatam (Chemie Zucker) haltigen Getränke / Speisen weg und trinke nur noch reines Wasser (mit frisch Gepressten Zitronen) 3 - 4 Liter am Tag. Nach dem aufstehen und noch vor dem Frühstück 500 ml - 1 Liter Wasser, so sollte man den Tag starten. Dann weiter, ein großen Obstsalat mit Chia Samen, ein paar Nüsse noch dazu.....wunderbar...... dein Körper wird es dir danken. Iss viele Ballaststoffe, besorge die Spirolina+Zink, ein wunderbares Supplement.

Iss Abends einen Schönnen Salat, Gurken, Tomaten, Rucola.....hau viel Grünzeug rein, verwende Oliven -und Rapsöl, Essig, Ursalz, Ingwer, Chilis. Nimm keine Dressings, den diese enthalten nur mist (Chemie)

Meine Formel 80% Rohkost & 20% Totkost (Gekochtes), iss nur noch einmal in der Woche Fleisch, verzichte auf Milch. Warum Roh, den Rohkost beinhaltet Enzyme, Sekundäre und Primäre Pflanzenstoffe, Vitamine, Ballaststoffe, Kohlenhydrate. Die meisten dieser Inhaltsstoffe werden beim Kochen vernichtet. Was bleibt ist eine Totkost die vom Körper teilweise abgestoßen wird. Die Verdauung von Gekochten dauert in der regel viel Länger als bei Rohkost und trägt zur Übersäuerung bei! Bei Rohkost sind die Kohlenhydrate effektiver verfügbar. Der Umwandlungsprozess von Kohlenhydraten --> Zucker geht viel Schneller von statten, somit steigert man seine Leistung. Wenn schon 20% Totkost dann sollte es leicht gegartes Gemüse.....Reis, Vollkornprodukte, Dinkelprodukte, Hülsenfrüchte, sein....hier steckt gutes drin!

Das ist alles eine Sache der Disziplin. Man bekommt mit einer Sinnvollen Ernährungsumstellung seine Gesundheit, Gewicht und Psyche in den Griff.....man muss nur es von sich aus wollen. Es darf kein Zwang dahinter sein. Eher sollte die Erkenntnis der Notwendigkeit, einen jeden Menschen frei von Zwängen manchen.

Nicht rauchen, täglich Rohkist, abends Salate, nur 3 Mahlzeiten.

Vielleicht solltest du etwas über deine Lebensumstände schreiben. Hast du viel Stress? Rauchst du? Trinkst du Alkohol? Wie ernährst du dich? Ißt du viel Süßes? Das ist alles ganz wichtig.

Ich rauche 10-20 Zigaretten pro Tag ich Trinke 1x im Monat Alkohol ich ernähre mich Gesund also immer frisch gekochtes Essen und jeden Tag etwas anderes. Ich esse nicht viel Obst aber schon um die 5 Früchte pro Woche und in einer Woche esse ich durchschnitlich jeden zweiten Tag etwas süßes 1-3Schockoriegel

0
@DANIKv2

Klar, du willst jetzt nicht hören, dass Rauchen Sodbrennen verursachen kann! Auch solltest du versuchen, deine Lebensmittel auf Basische Produkte umzustellen. Viel "Kurzgebratenes", manchmal auch "Tomaten aus der Dose" unterstützen Sodbrennen massiv. Natürlich kannst du versuchen mit Tabletten wie "Basica" aus dem Reformhaus, gekochten Kartoffeln oder Haferflocken die Auswirkungen zu mildern/zu beseitigen. Aber das Problem an der Wurzel zu packen, wäre auf Dauer die bessere Wahl. Hast du erst mal eine Refluxösophagitis, oder der Schließmuskel hat erst mal einen größeren Schaden weg, ist es vorbei mit Problembeseitigung. Dann musst du mit Tabletteneinnahme oder Einschränkungen leben. Jetzt hast du noch die freie Auswahl! Höre auf deinen Körper, wenn er dir schon so deutliche Signale sendet!

1

Wie merkt man, ob man Sodbrennen hat - kann der Arzt das untersuchen?

Hallo,

folgendes: Mein Opa hat vor Kurzem Krebs in der unteren Speiseröhre / Magen diagnostiziert bekommen. Mein Opa hatte chronisches Sodbrennen und der Arzt meint, dass das damit zusammenhängen kann. Irgendwie haben alle Männer in meiner Familie Probleme mit Sodbrennen - nur ich nicht. Alle schlucken ständig Tabletten dagegen oder meinen "Das kann ich nicht essen, dann krieg ich Sodbrennen." - mein Bruder hat sich deshalb sogar den Magen operieren lassen, sodass er kein Sodbrennen mehr haben kann.

Die Erkrankung meines Großvaters verunsichert mich jetzt - ich will natürlich später nicht genau so Krebs bekommen wie er. Aber ich persönlich hab ja gar kein Sodbrennen, ich weiß gar nicht, was das sein soll. Auch ich muss mal Rülpsen, aber das ist doch normal. Ein einziges Mal hatte ich so Schmerzen im Brustkorb dabei, aber da hatte ich am Vorabend deutlich zu viel getrunken.

Was soll ich jetzt tun? Auch Tabletten schlucken als Prophylaxe? Oder zum Arzt, mal eine Magenspiegelung machen lassen? Das ist doch irgendwie komisch, dass ich als einziger in der Familie nicht diese Probleme habe; Kann es sein, dass man Sodbrennen hat, aber es gar nicht merkt?

...zur Frage

Seid Jahren starkes Sodbrennen!:(

Hallo Leute. Ich bin 23 und habe seid Jahren Sodbrennen. Am Anfang nur 2 mal im Monat. Dann jede Woche. Dann mehrmals die Woche. Inzwischen täglich. Eigentlich durchgehend. Ich hatte mehrere Magenspiegelungen. Es kam nichts dabei rum. Außer leichte entzündungen. Ich nehme auch schon seid 2 Jahren jeden Tag omeprazol 20 mg 1 x am Tag. Am Anfang der Einnahme hat es super gewirkt Sodbrennen war weg. Mittlerweile hilft es nicht mehr. Und ich nehme zusätzlich von dm die magentabletten mit dem Wirkstoff Magnesiumtrisilikat. Ich nehme jeden Tag die Höchstdosis und trotzdem bringt es nichts. Ich hab Sodbrennen Magendruck Magenschmerzen... ich werde wahnsinnig! Kein Arzt hilft mir und ich weiß nicht mehr weiter. Ich will auch von den Medikamenten wieder komplett wegkommen. Das ist jedoch absolut unmöglich. Mehrere Versuche hinter mir... wenn ich einen Tag kei Omeprazol nehme denke ich ich sterbe... die Beschwerden sind 10 mal so stark wie mit den Tabletten. Es ist ein Teufelskreis.... und bei der Ernährung achte ich schon extrem darauf was ich esse. Ich verzichte schon auf alles was Sodbrennen verursacht... hat jemand ähnliche Erfahrungen? Ich brauche eine Lösung die auf Dauer hilft am besten ohne Medikamente... gelegentliches Sodbrennen würde ich ja in Kauf nehmen aber täglich halte ich das auf Dauer nicht mehr aus.

Mfg Mina

...zur Frage

Nebenwirkungen von Bullrich Salz Magentabletten gegen Sodbrennen?

Ich habe seit gestern Abend Sodbrennen und von einer Arbeitskollegin Bullrich Salz Magentabletten bekommen. Welche Nebenwirkungen können denn dabei auftreten? Oder kann ich die Tabletten bedenkenlos einnehmen?

...zur Frage

Wie viel Ibuhexal Tabletten kann ich noch nehmen?

Hey, hab heute morgen 2xIbuhexal 400mg wegen starken Krämpfen eingenommen. Nun vor einer Weile kamen plötzlich wieder starke Krämpfe, hab dann wieder 2xIbuhexal 400mg eingenommen. Wie viel Ibuhexal 400mg darf ich am Tag noch nehmen?

...zur Frage

Alkoholisches Getränk, das verträglich zu Sodbrennen ist?!

Hallo Leute. Ich leide leider unter starkem Sodbrennen (zumindest wenn ich meine Tabletten nicht regelmäßig einnehme). Natürlich ist es dabei nicht vorteilhaft Alkohol zu konsumieren. Ich trinke ziemlich selten, doch mich würde interessieren, ob es möglicherweise ein alkoholisches Getränk gibt, dass nicht so sehr auf den Magen geht bzw. nicht so sehr die Magensäureproduktion fördert. Ich bedanke mich im Vorruas? MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?