Wie bekommt man schlechtes Gewissen weg?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was genau meinst du?! naja also generell mußt du dir innerlich einfach mal ein paar Fragen beantworten auf den schweregrad deines Handelns/gewisse Situationen wenns was ist zu dem du stehen kannst?! ja da kann doch die Welt untergehen und Gott persönlich dich anmotzen das es falsch sei das muß dir dann egal sein.. mußte ne Schranke bauen und Überzeugung dir selbst gegenüber besitzen!!! Hör auf dein Herz und dein Bauchgefühl dann kannst du nichts verwerflich falsch machen!

In dem man sich mal an die Regeln hält. Z. B. wenn man was verschmutzt das man es wieder sauber macht. Dann braucht man auch kein schlechtes Gewissen haben.

Indem man sich mit der Sache beschäftigt und sich bemüht es besser zu machen. Evtl. kannst du auch mit den Personen darüber reden. Es einfach nur runter zu schlucken bringt nicht viel. Aber schau dass das schlechte Wissen auch gerechtfertigt ist! nicht alles was man falsch macht ist auch so, das man ein schlechtes gewissen haben muss! lg, sebi

Wieso bekommen Menschen ein schlechtes Gewissen?

Warum ist das so? Ich verstehe das nicht :/ Und warum haben manche Menschen weniger oft ein schlechtes Gewissen als andere?

...zur Frage

ich halt es nicht mehr aus zu schlechtes gewissen?

ich halt es nicht mehr aus.Ich habe mich einmal geritzt weil alles shei*** war(beuder nahm drogen familienprobleme usw). mein damals guter kumpel weis es.jeden tag dieser hintergedanke das er es jemandem erzehlt ist schlimm.Dazu habe ich ein schlechtes gewissen gegenüber meiner Familie.Langsam gehe ich daran kaputt.Ich war zu doof . Meinen eltern kann ich es nicht sagen aber trotzdem es macht mich. kaputt weil ich ein schlechtes gewissen habe🙄

...zur Frage

Wie wird "schlechtes Gewissen" bei Nietzsche definiert?

Wie definiert Friedrich Nietzsche in "Zur Genalogie der Moral" (1887) den Begriff "schlechtes Gewissen"?

...zur Frage

Sind das Suizidgedanken und wenn ja ist das gleich wieder ein Grund für die Klinik?

Ich war neulich für 8Wochen in der Psychiatrie.

Das hat auch ein bisschen was gebracht, aber momentan geht es mir schon wieder richtig schlecht.

Ich habe teilweise auch richtig merkwürdige Gedanken. Irgendwann kam mir mal so urplötzlich in den Sinn: "Wenn du dich umbringst, dann erhänge dich, das ist die beste Möglichkeit, um sich das Leben zu nehmen!"

Ich denke halt auch ziemlich oft über das Thema nach. Also vor ein paar Tagen dachte ich mir, dass ich bevor ich mir das Leben nehme noch ein paar Briefe an bestimmte Personen schreiben muss. Ich habe mir da sogar schon überlegt, was ich schreiben würde.

Ein anderes mal habe ich mir überlegt, WO ich mich umbringen könnte.

Ich denke ständig darüber nach. Das Problem ist, dass ich mich halt selber nicht wirklich ernst nehme. Eigentlich will ich gegen meine Probleme ankämpfen und die Depression besiegen. Ich will stärker sein.

Auf der anderen Seite fühle ich mich so leistungs- und lebensunfähig. Ich kann das gar nicht so beschreiben, aber ich habe einfach das Gefühl nichts auf die Reihe zu bekommen.

Ich fange bald ein langes Praktikum an und habe auch da richtig große Angst vor, weil ich nicht weiß, wie ich das überhaupt auf die Kette kriegen soll. Es macht auch einfach keinen Sinn, weil es eigentlich keinen Grund gibt, der meine Angst zu versagen begründen würde.

Ich denke mir dann auch teilweise schon so etwas wie:"Ich kann das Praktikum einfach nach 6 Monaten abbrechen und dann kann ich noch mal in die Klinik und dann im Sommer die Ausbildung starten!"

Wobei ich auch schon wieder richtig Panik bekomme, wenn ich an die Ausbildung denke. Ich weiß da natürlich auch nicht, wieso ich da so große Angst vor habe.

Ich hasse mich auch, weil ich mich in letzter Zeit häufig selbstverletzt habe. Also heute Abend habe ich 10 Tage ohne SV durchgestanden, aber fast jeder einzelne Tag war ein Kampf. Ich weiß auch nicht, wie lange ich das noch durchstehen kann.

Ich habe nächste Woche noch einen Termin bei einem Psychologen und bei einem Psychiater. Da werde ich das alles auch einmal ansprechen, aber vielleicht hat hier auch schon jemand einen Tipp für mich und kann mir folgende Fragen beantworten:

Zählen diese Gedanken schon als Suizidgedanken? wenn ja, wie gravierend sind diese einzuordnen?

Kann es sein, dass mir wieder nahegelegt wird, dass ich mich aufgrund dieser Gedanken einweisen lassen sollte?

bestünde sogar die Möglichkeit, dass ich eingewiesen werde und zwangsmäßig auf die geschlossene komme?

DANKE :)

...zur Frage

hatte leonardo da vinci ein schlechtes gewissen?

Hallo, hatte Leonardo da Vinci ein schlechtes Gewissen wegen der Kriegsmaschine die er konstruiert hat?

...zur Frage

Nicht mit Eltern in die Ferien gehen - schlechtes Gewissen haben?

Hallo zusammen

Ich bin 22 Jahre alt, lebe alleine in meiner Wohnung und stehe ziemlich selbstständig im Leben. Ich habe eine gute Beziehung zu meinen Eltern. Leider habe ich ihnen gestern mitgeteilt, dass ich dieses Jahr nicht mit ihnen und meiner Schwester in die Ferien fahre. Besser gesagt in unsere Heimat. Dies auch, weil meine Freundin leider in dieser Woche keine Ferien erhalten hat und ich ehrlich gesagt nicht ohne sie weg gehen möchte, nun da ihr Chef ihr die Ferien nicht gegeben hat.

Nun tut meine Schwester, welche 16 Jahre ist, natürlich auch sehr dumm. Sie hat gestern wohl eine ziemliche Szene gemacht und bleibt dabei, dass sie jetzt auch nicht mitgehen wird. Jetzt habe ich natürlich ein schlechtes gewissen, da ich von anfang an wusste, dass meine Schwester eine solche Szene machen wird. MEine Eltern sind natürlich auch enttäuscht und die Schuld liegt bei mir liegen. Ich verstehe nicht, warum meine Eltern das zulassen, dass es überhaupt soweit kommet? Meine Schwester ist 16 und sie haben doch zu bestimmen, dass sie mitkommt ohne wiederrede. Oder sehe ich das falsch? Oder habe ich zurecht ein schlechtes Gewissen über diese ganze Situation und sollte nun doch mit ihnen in die Ferien gehen?

Danke im Voraus!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?