Wie bekommt man Rosenwurzeln Kaput?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Salz würde ich nicht empfehlen, weil du damit den PH-Wert des Bodens veränderst und Pflanzen dadurch später Wachstumsprobleme bekommen können. Die restlichen Wurzeln würde ich einfach im Boden drin lassen, die verrotten doch im Laufe der Zeit von alleine wenn die Mutterpflanze entfernt wurde. Lass es einfach die Natur für dich erledigen.

Sorry, aus meiner Sicht, man hat doch eineige Zeit die Freude an den Rosen, also sollte man sichjetzt Mühe mit Spaten und Hackebeil machen. Mit Salz schädigt man ein gosses Umfeld des Wurzel-Bereiches wiet mehr als einem lieb sein kann, wenn es letztlich nicht mehr bewirkt als Restwureln abzutöten. Zersetzen wird Salz die Wurzelstöcke nicht.

Wenn du jemahls auf der Fläche wieder etwas anpflanzen willst streiche die Idee mit dem Salz aus Deinem Hirnspeicher ! Effektiv lassen sich alle Pflanzen wie z.B. tiefwurzelnde Unkräuter (Schachtelhalm), indem man ihnen das Sonnenlicht entzieht. Du kannst die Fläche mit einer Plane abdecken oder versuchen alles auszugraben. Ich gehe in so einem Fall ca. 4 mahl die Woche durch den Garten und entferne alle sichtbaren Pflanzenteile. Das hält keine Pflanze lange aus.

Rosen sind Tiefwurzler und müssen demzufolge tief ausgegraben werden. Mit Salz solltest Du auf keinen Fall arbeiten. Das schädigt das Erdreich und zerstörst die Vegetation.

Was möchtest Du wissen?