Wie bekommt man Magersucht weg?!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also meine damals beste freundin war dann 4 monate in einer klinik da war therapie, geregelte Essenzeiten und kontrollen usw. an der tagesordnung, sie brach es dann ab weil es echt nervig war aber sie ist nicht mehr magersüchtig zwar dünn und denkt es auch manchmal wieder aber sie lässt es trd. sein und so, versuch sie dazu zu überreden eine therapie zu machen und wenn nicht dann fragt wildfremde menschen auf der straße was sie schöner finden kurven oder knochen und zeigt denen ein vergleich bild von fülligeren menschen was aber auch realistisch ist! Nimmt Chiara mit und sie wird sehen das es ihr nichts bringt abzunehmen weil die magersucht ist meistens einfach nur ein wunsch nach schönheit, perfektion und aufmerksamkeit und wenn sie sieht das sie dadurch nur negative Bemerkungen krigt hört sie vielleicht auf

Dan rede doch mit den Eltern. Und die werden schon das richtige machen uns ihre Tochter in ein Krankenhaus schicken.

Indem man einfach isst!?

Meine Schwester ist Magersüchtig - Was Tun?

Heyho! Meine große Schwester (fast 15) zeigt seit ca. 3 Monaten Symptome von Magersucht. Sie isst nur Salat,mittlerweile lehnt sie auch Fisch,Fleisch,Kartoffeln und Nudeln ab! Außerdem trinkt sie jeden Tag ca. 3-4 Liter Wasser,wahrscheinlich um den Hunger zu stillen... Man sagt ja,dass Magersüchtige andere zum Essen animieren wollen und gerne kochen und backen,genauso war es auch! Sie hat mich nahezu gemästet mit selbstgemacht Keksen etc. (Yummy aber nicht Funny) Allerdings geht es jetzt andersherum sie versucht mich abzumagern,nimmt mir meine Fischstäbchen vom Teller und so (nein,sie isst die dann nicht,wie könnte sie nur) Im Urlaub kam dann auch noch eine gute Freundin aus Finnland (Ehemalige Gastschülerin von uns) die in der nicht gesehenen Zeit rapide abgenommen hat. Ich bin 12 und wiege ca. 41 bin 1,53,die Freundin meiner Schwester wird bald 16 (Gewicht weiß ich nicht) und sie ist ungefähr 1,60'groß,sie war beim Wippen mit mir oben!!! Da hat meine Schwester ja die Krise gekriegt.

Zum Abchluss: Meine Schwester ist noch nicht so dünn geworden,aber bekommt langsam echt Depressionen und ihr Essverhalten ist auch erschreckend. Sie wiegt 54 Kilo auf 1.68. BITTE ERNSTNEHMEN

...zur Frage

Schwester einer sehr sehr guten Freundin liegt im sterben?

Hallo ihr lieben, ich brauche dringend euren Rat... da ich nie in so einer situation war weiß ich nicht was ich machen soll. Ich habe heute erfahren das die schwester einer wirklich sehr guten Freundin im sterben liegt. Sie hat seit ca 2 Jahren einen Hirntumor und jetzt ist es leider so weit.... Ich weiß nicht wie ich reagieren soll und wie ich meiner Freundin helfen kann.

Könnt ihr es mir sagen? Wart ihr in so einer situation und was tut einem trauernden am besten?

...zur Frage

Oma liegt im sterben im krankenhaus

Ich bin völlig verzweifelt... Meine Oma (94) liegt im sterben......sie hat Läukemie und die Arzte können nichts mehr machen..sie muss im Krankenhaus bleiben bis sie stirbt.

Da wir ein inniges Verhältnis hatten bin ich fix und fertig und nur am heulen....

Wie kann ich das am besten überwinden ?

Und Morgen will ich sie noch mal besuchen, ich weiß nicht ob ich das moralisch durchalte....Sie liegt dann da und ist noch ansprechbar, und wir wissen genau das sie in den nächsten Tagen nicht mehr lebt. Wie kann ich das überstehen ?

Bin verzweifelt und einfach nur traurig.

...zur Frage

Ich schäme mich so sehr. Magersucht.

Hallo liebe Nutzer,

ich bin seit etwa 2 Monaten drastisch in eine Magersucht gerutscht. Ich habe das selber schon eingesehen, dass es eine ist. Ich esse kaum mehr, trinke Tee und Kaffee, massenweiße, bekomme bei jedem Apfel, der zu viel ist (meiner Meinung nach) schlechtes Gewissen, Habe Angst von Gemüse zuzunehmen, habe Angst zu viel Gemüsebrühe zu trinken. Ich lüge wegen dem Essen und versuche niemals mit anderen essen zu müssen, habe schon eine Woche vor einem angekündigten Essen panische Angst und überlege mir Tagelang wie ich da drumrumkomme. Ich liebe die Magersucht, sie gibt mir halt, ist bestandteil meines Tages, gibt mir ein ZIel. Und ich hasse sie abgrundtief, sie zerstört meine Beziehungen, sie erlaubt mir nichts, sie kontrolliert mich. Ich schäme mich abgrundtief. Und zwar deshalb, weil meine aller aller allerbeste Freundin vor 2 Jahren auch Magrsucht hatte, letztes Jahr in einer Klinik war und jetzt so gut wie drausen ist. Sie ist noch dünn aber isst normal und bewusst. Ihr Leben ist wieder im Lot und jetzt gerät meines aus den Fugen, obwohl ichs doch besser wissen sollte. Ich habe doch gesehen was passiert ist, was passieren kann, wie die Magersucht zerstört, warum sitze ich da jetzt so tief drinnen? Ich habe es niemanden erzählt, alle sehen, dass ich weniger werde, aber wer denkt denn bitte dran, dass ich MAgersucht habe, ich, die eine beste Freundin hat, die auch MS hatte und ihr dabei immer unterstützend zur Seite stand. Ich schäme mich es irgendjemanden zu erzählen, will meine Mama, meine Schwester, niemanden belasten, vorallem meiner besten Freundin das nicht antun. Ich dachte ich schaffe es rauszkommen, einfach zu essen, alles zu vergessen, aber dazu ist es zu spät. Was soll ich denn tun? :( Liebe Grüße und Danke fürs lesen.

...zur Frage

Wie erklärt man Kindern den Tod?

Bei meiner Nachbarin liegt die Oma- also deren Mutter- im Sterben und sie sucht nach einer Möglichkeit, das ihren Kindern (vier und sechs Jahre) zu erklären. Bin da auch nicht so versiert. Schließlich wissen wir alle ja auch nicht so viel darüber... Wie sollte sie es also am besten erklären? Was meint Ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?