Wie bekommt man Löcher in den Zähnen... (prozess)

3 Antworten

Karies ist zwar eine weitverbreitete Krankheit, aber niemand wird mit Karies geboren!

Mit dem Wort Karies bezeichnet man in der Zahnmedizin eine säurebedingte Entkalkung der Zahnhartsubstanzen (Schmelz, Zahnbein und Zement). Die äußere Schicht des Zahnes, der Zahnschmelz, besteht nahezu ausschließlich aus Mineralstoffen. Die wesentlichen Bestandteile des Zahnes sind Calcium und Phosphor. Weiter findet man Magnesium und Fluorid, die auch für die Mineralisation und Härtung der Zahnsubstanz verantwortlich sind.

Wie entsteht Karies?

Für die Entstehung von Karies sind vier Faktoren Voraussetzung. Diese sind: kariesverursachende Bakterien, Zahnbelag (mangelnde Mundhygiene), Nahrung (besonders Zucker) und Zeit. Beim Abbau von Kohlenhydraten durch Bakterien in dem Zahnbelag entstehen Säuren, durch die einzelne Mineralien der Schmelzschicht langsam herausgelöst werden. Man spricht hierbei von Entkalkung.

Der Säureangriff ist um so stärker, je größer die Bakterienzahl ist, je häufiger Kohlenhydrate aufgenommen werden und je länger diese im Mund verweilen. Nicht die Menge des Zuckers ist ausschlaggebend für die Entstehung der Karies, sondern die Häufigkeit des Zuckerkonsums.

Der Zahnschmelz ist ständig zwei gegenläufigen Prozessen ausgesetzt: Auf der einen Seite der Zerstörung und der Auflösung (Demineralisation) und anderseits der Reparatur (Remineralisation).

Vereinfacht ausgedrückt: Speichel und fluoridierte Zahnpflegeprodukte reparieren die Zahnoberfläche laufend, die bakterielle Zersetzungsprodukte von Kohlenhydraten sowie Säuren (beispielsweise Fruchtsäfte) setzen ihr zu.

Ist das Gleichgewicht zerstört, so dass dem Zahn keine Möglichkeit gegeben wird zur Remineralisation, beginnt der Zahnschmelz sich aufzulösen und Karies entsteht. Wird die Herauslösung von Mineralstoffen aus der Zahnoberfläche nicht aufgehalten, kommt es zu einer Defektbildung in der harten Zahnsubstanz.

Es gibt eine Karies im Frühstadium, die sogenannte Initialkaries, auch als Kreidefleck bezeichnet. Hier kann es durch intensive Mundhygiene und Fluoridierung zur Ausheilung kommen. Kommt es jedoch zum Einbruch in den Zahn, dann kann nur noch der Zahnarzt ein Fortschreiten aufhalten, in dem er die Karies entfernt und das Loch durch eine Füllung ersetzt.

Wer selbst in diesem Stadium nicht den Zahnarzt aufsucht, riskiert, dass der Zahnnerv abstirbt. Dieser Vorgang kann auch relativ schmerzlos sein, wenn die Karies langsam fortschreitet. Die Entzündung breitet sich dann über die Wurzelspitze in den Knochen aus. In diesem Stadium ist eine Wurzelkanalbehandlung notwendig, evtl. kombiniert mit einer operativen Entfernung der Wurzelspitze. So ist es auch möglich, dass der ganze Zahn entfernt werden muss. (kreis-steinfurt.de)

manchmal hilft aber auch das beste putzen nicht viel! jeder jahr hat natürliche vertiefungen, so genannte fissuren, gerade an den backenzähnen sind die fissuren sehr tief und teilweise untersichgehend. wenn sich nun also speisereste oder bakterien in diese vertiefungen setzten kannst du so viel putzen wie du willst, du kommst einfach nicht dran. in der regel werden kindern die backenzähne versiegelt d.h mit einem sehr dünnflüssigen kunststoff versehen, somit sind die fissuren abgedeckt/geglättet und keine bakterien können sich mehr reinsetzten. karies ist tatsächlich ansteckend, meist erfolgt die ansteckung im säuglingsalter durch schnupper oder löffel ablecker der mutter. es kann auch durchaus sein, dass dein körper wenig speichel produziert. der speichel remineralisiert schädliche bakterien und säuren aus lebensmitteln. wenn nun zuwenig speichel vorhanden ist gibts nichts was die bakterien remineralisieren kann. geh doch mal zu deinem zahnarzt, gff. zu der prophylaxeassistentin und laß´eine putzkontrolle durchführen. vllt. stimmt auch was an deiner putztechnik nicht. grußi

das liegt leider in den zähnen oder deine zahnpasta ist zu agressiv...

Wie erkennt man Karies?

Mich persönlich interessiert, woran ich an meinen Zähnen erkennen kann, ob es sich um eine (bakterielle) Verfärbung handelt oder tatsächlich um Karies. Der Zahnarzt besitzt hierzu besondere Instrumente, aber wie kann man Karies mit bloßem Auge recht gut erkennen?

...zur Frage

Bohren Loch Zahnarzt angst /: brauche rat /:

Hey liebe Community

Morgen habe ich einen Zahnarzt Termin wo mein mini Loch ( Zahnärztin sagte wirklich sehr klein ) oben links am Backenzahn zu gemacht werden soll da ich mich vor 2 Wochen geweigert habe das zu machen ( aus angst ) ich habe keine Schmerzen an dem Zahn nur bei Temperaturen ist es immer ein wenig mehr zu spüren als bei den anderen zähnen. Aufjedenfall habe ich rieeeeesen angst das das bohren weh tut /: oder so etwas... tut das arg weh ? /: würde mich über antworten freuen :)

...zur Frage

Viele Löcher in den Zähnen -- An was könnte das liegen?

Als ich das letzte Mal beim Zahnarzt war, hatte ich kein Loch, und hab noch nicht so gut geputzt als jetzt. Letzten Freitag war ich dann beim Zahnarzt und der teilte mir mit dass ich 7 Löcher hätte. Ich putze immer gut, was man auch sieht, weil meine Zähne relativ weiß sind, auf meine Ernährung achten tu ich auch, und rauchen auch. Kann mir da jemand genau sagen warum ich plötzlich so viele Löcher habe? Kann es sein dass es am Küssen evtl. auch liegt, habe in letzter Zeit viel geküsst...

...zur Frage

Hab ein kleines Loch am Zahn wenn ich jetzt meine Zähne am Tag 4x Putze geht dieser Loch weg?

...zur Frage

Loch oder Zahnstein?

Ich putze meine Zähne 3 mal am Tag. Und ich habe auf fast jedem Zahn 2 schwarze pünktchen.. lasst sich Zahnstein und Löcher im Zahn unterscheiden? Wenn ja wie? Ich habe keine schmerzen.

...zur Frage

Warum hat der Zahnarzt gesagt dass ich kein Karies habe?

Obwohl meine hinteren Zähne schwarze stellen haben? Er meinte dass ich sehr schöne und gesunde Zähne habe und nichts gemacht werden muss. Und er meinte auch dass die schwarzen stellen nur Verfärbungen sind. Er hat nur Zahnstein entfernt, die schwarzen stellen sind geblieben. Was sollte ich darunter verstehen? Mich deprimiert das gerade, da ich keine Lust habe dass man die schwarzen stellen im Zahn sieht :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?