Wie bekommt man Geld,welches man auf ein falsches Konto überwiesen hat zurück?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Bank des Empfängers ist immer verpflichtet, die Übereinstimmung von Kontoinhaber und Kontonummer zu prüfen. Sollte die Empfängerbank das Geld an die Reise GmbH dem Konto Müller gutschreiben und der brennt damit durch, zahlt die Empfängerbank den Schaden, weil Sie Ihre Prüfungspflicht verletzt hat. Und nichts anderes. Ich bin gelernter Bankkaufmann und habe bereits bei 3 Banken gearbeitet. Der Ablauf für dich als Kunde ist: Der Kontoinhaber (also deine Mutter nehme ich an) geht zur Bank und stellt einen Nachforschungsauftrag. Den Rest erledigt die Bank! Gutschrift kann aber je nach Empfängerbank einige Wochen dauern. Kosten: 5-10 EUR, weil du den Fehler mit der Kontonummer zu vertreten hast.

Ich glaube, man ist auch verpflichtet, sich bei seiner Bank zu melden, wenn man Geld auf sein Konto bekommt, dass einem nicht gehört. Und größere Summen, die man nicht erwartet hat und bei denen man nicht weiß, warum man sie bekommt, müssten einem eigentlich zu denken geben. Ich würde da selbst bei der Bank nachfragen, wenn ich der Empfänger wäre. Selbst, wenn die Bank eine falsche Buchung ausführt und man plötzlich einen Kontostand hat, der sich sehen lassen kann, muss man das der Bank melden. Ich würde jedenfalls nicht annehmen, dass das nicht doch irgendwann jemandem auffällt. Die Buchungen lassen sich doch alle belegen und verfolgen. Vielleicht war der Empfänger ja schon so ehrlich und hat sich bei der Bank gemeldet. In diesem Falle würde ich über eine kleine "Dankesüberweisung" nachdenken :-) .

Das Geld sollte eigentlich zurück auf dem Bankkonto sein.

Soweit ich weiß, ist die letzte Ziffer einer Kontonummer bei den meisten oder fast allen Banken eine Prüfziffer. Das heißt, dass damit falsch eingetragene Kontonummern nicht angenommen und zurückgewiesen werden.

Sollte zufällig trotzdem ein "Treffer" stattgefunden haben (Prüfziffer trotz falscher Kontonummer läuft auf "Korrekt"), so sollte dann beim Kontoinhaber Schluss sein. Stimmen die Namen des tatsächlichen Kontoinhabers und der angegebene Name nicht überein, kommt das Geld normaler Weise zurück.

Hört sich so an, als sei morgen für euch großes Aufatmen bei der Bank angesagt.

Trotzdem viel Glück!

Genauso ist es richtig!

0

Vielen Dank für deine und natürlich auch die 3 weiteren hilfreichen Antworten! Ihr habt mir wirklich sehr weitergeholfen und auch meiner Mutter,schade nur,dass wir die Nachricht gerade am Geburtstag von meinem Vater bekommen haben :-/. Danke,MfG Tobias

0

ich glaube, man ist doch da über die Bank "versichert",oder? wenn ihr zur bank geht, wird sich alles aufklären. Ihr habt ja noch die Kontoauszüge und die Überweisungsdaten. Dann wird das geld bestimmt zurücküberwiesen.

bei der Bank versichert? Was soll das sein? Wenn man tatsächlich Geld auf ein falsches Konto überwiesen hat, ist man auf den guten Willen des Empfängers angewiesen. Die Bank gibt bestimmt nichts aus eigener Tasche dazu. Wenn es eine online-Überweisung war wird nicht mal der Name auf Plausibilität geprüft. Das Geld ist im schlechtesten Fall einfach weg

0

Ich möchte keinen angreifen, aber einige Antworten zeugen von Unwissen. Wurde dein bzw. das Konto deiner Mutter mit dem Betrag belastet. Wenn ja, musst Du in Erfahrung bringen, wer der Kontoinhaber ist, der die Gutschrift erhalten hat. Diesen musst du auffordern, den zu Unrecht erhalten Betrag unverzüglich zurück zuüberweisen. Die abgebende Bank, kann das Geld, wenn eine Gutschrift erfolgt ist, von der begünstigen Bank nicht zurückfordern. Sie hat über das Konto des Begünstigten keine Vollmacht. Ich wäre auch ganz schön sauer, wenn eine Bank herginge und über mein Konto verfügen würde und Rückrufe durchführen würde.

Diesen Fall wollte ich für mich persönlich auch geklärt haben. Bei uns war es so, dass uns irgend jemand Geld überwiesen hat. Dieses habe ich beim Online-Banking gesehen. Da es ein geringer Betrag war, haben wir uns nicht gerührt (sollte aber dann mit Abholung der Kontoauszüge sofort geklärt werden). Nach ein paar Tagen hat die Bank den Betrag wieder zurück gebucht.

1.) Rede mit der Bank, vielleicht können die noch was tun. 2.) Las dir die Adresse des Kontoinhabers geben und schreib ihn direkt an oder ruf an.

Melde mich wieder zurück. Das Geld wurde automatisch wieder auf unser Konto überwiesen,wie ihr es gesagt habt. Vielen Dank dafür,MfG Tobias.

Was möchtest Du wissen?