Wie bekommt man die Bremmstrommeln eines Böckmann Tandemanhänger runter?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo

man sieht nach welche Bremsen/Achsen verbaut sind (Alko, BPW, Knott, Nieper, Peitz, Schlögel, Hahn, SAF, GFA, Gigant,,,,,) und besorgt sich dafür die Reperaturunterlagen/Ersatzteillisten. Wenn man einen Hänger kauft ist das Bestandteil der Lieferung und wird meist als Betriebsanleitung bezeichnet.

Hänger werden ja meist eh vernachlässigt, geschunden und getretten. Und wenn man obendrauf noch an der Bremse rumpfuscht kann das Materialtechnisch sehr teuer enden und die Pferde landen dann meist beim Abdecker.


Guten Morgen,mein Vater hat hänger gebraucht gekauft. Da gab es leider keine Reparaturanleitungen dabei oder Ersatzteillisten. DIe Bremsanlage ist von Knott, sagte mein Vater eben. Könnten die einen evt. weiter helfen mit den Dokumenten, das die einem das zukommen lassen würden?

0

Es ist ein Böckmann P11 Pferdeanhänger

0
@robuschserioes

Hallo

der Hänger hat ein Typschild. Der Hersteller des Hängers und die Firma Knott haben Onlineauftritte. Mit etwas googlen findet man das meiste Online.

- www.google.de/search?q=B%C3%B6ckmann+P11+Anleitung
- www.google.de/search?q=knott+bremse+Anleitung

Hänger haben meist simple Seilzugsbremsentechnik mit nicht selbstnachstellenden Trommeln. Bevor man die Trommeln abziehen kann muss man meist die Bremsbeläge komplett zurückstellen/drehen. Dass ist schon seit über 100 Jahren Stand der Technik bei geschlossenen Trommelbremsen und dass weiss jeder der mal an Bremsen gearbeitet hat. Aber jeder Bremsenhersteller hat eine eigene Mechanik dazu entwickelt da gibt es Rändelschrauben, Zugkeile, Exenter, Schmetterlingsspreizer,,, zudem gibt es Simplex selten Duplex und ganz selten Triplex Bremsen

Ansonsten gilt bei den meisten Hängern:

- Hänger aufbocken
- Handbremse komplett lösen evtl. Hebel abbauen
- Zugstange aushängen/abbauen
- evtl. an den Bremsbalken und Seilzügen wackeln/rüttelen um sicher zu gehen das alles Spannungsfrei lose ist. Falls was "Fest" ist hilft oft schmieren, bis in die 90er wurden bei den teuern Hängern noch Seilzüge mit Schmiernippeln verbaut.
- Es gibt Bremstrommeln die sitzen auf Radnaben und es gibt Bremstrommeln mit integriertem Radlager da muss man das Lager lösen damit man diese abziehen kann.

Knott Bremsen haben meist eine Einstellschraube gegenüber dem Seilzug. Die Schlüsselweite (17, 19, 22, 24) hängt davon ab welche Grösse die Bremstrommel hat und ob bzw welche Nachstellvorrichtung verbaut ist. Meist ist die Schraube nur ein simpler Verstellexenter der beim maximalen "Zurückdrehen" auf einen Anschlag wirkt. Es gibt auch Bremsen mit Ovalexenter die in beide Drehrichtungen wirken. Dort haben die Schraubenköpfe meist einen Schlitz, Kerbe oder eine Nase damit man weiss wie/wo der Exenter steht.

Gebremste Hänger haben zudem noch eine Auflaufbremsmechanik und bei denn besseren Versionen die Rückrollerkennung mit Freilauf beim Rückwärtsfahren. 100 km/h Hänger haben auch noch "Schlingerkontrolle" oft Hydraulische Bremsen mit Bremslastverteilung entsprechend der Beladungsverteilung.

Neben der Bremse muss auch noch die Auflaufmechanik korrekt arbeiten dort sind meist Gasdruckfedern verbaut die einfach altern/verschleissen und alle 3-5 Jahre erneuert werden müssen. Man kann sich zb bei der Frima Hahn speziele Heavy Duty Gasdruckfedern bauen lassen die halten "ewig" und lassen sich nachfüllen bzw zur Not kann man die selber Druckluft auffüllen (Eigentlich kommt ein Spezialgas rein)

Wenn man einen Hänger kauft dann mit allen Unterlagen also Prüfbuch und Anleiten. Wenn der Verkäufer der Meinung ist das er diese nicht braucht oder hat dann zieht man einfach 100€ dafür ab und schwupps schon wenige Minuten später taucht das dann doch irgendwo auf. Klar Prüfbuch brauchen nur Gewerbetreibende bzw 100km/h Hänger und kann man ab 5€ kaufen und Anleitungen Kosten zwischen 10 und 40€.

1
@IXXIac

a) Toll beschrieben.

b) Wer nicht mal dieses Basiswissen hat, lässt bitte die Finger von der Bremse....

0

So ungefähr: 

Das Video ist nett gemeint, hilft aber meinem Vater nicht wirklich weiter. Trotzdem Danke.

VG Robert

0

Was möchtest Du wissen?