Wie bekommt man den Nachbarn raus?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

yo, normalerweise kann ein Vermieter fristlos kündigen sobald min. 3 Kaltmieten offen sind. Dann müßte er vors Gericht und auf Räumung klagen. Da der nette Typ alleine bzw ohne Kinder dort wohnt gelten bei Ihm auch keine Härtefall Regeln und es sollte kein Problem sein die Räumung durch zu bekommen. Anschließend muß der Vermieter den Rest in die Wege leiten, das heißt, Räumen lassen. Dabei wird ein Gerichtsvollzieher und ein Beamter des Ordnungsamtes anwesend sein, der Ihm bei Obdachlosigkeit evtl. sogar Wohnraum zur verfügung stellt, z.B. in einem Obdachlosenwohnheim. Ein Herr vom Schlüsseldienst ist auch immer dabei der dann auch gleich die Schlösser auswechseln. Die meißten Kosten muß der Vermieter tragen und deshalb schrecken die meißten Vermiter von solch einem Schritt zurück, aber wenn man den evtl. jahre langem Verlust der Miete sieht liegt das in keiner Relation. Und wenn es das ganze Haus möchte und der Vermiter Angst vor den Rechnungen hat so könnte man evtl. überlegen ob die übrigen Mieter sich nicht an wenig an den Kosten beteiligen. Immerhin kommt das ja allen zu gute. Oder wenn Ihr die harte Tour fahren wollt könnt Ihr und die übrigen Mieter auch mit Mietkürzungen drohen bis zu 30% das ist Rechtswirksam und das könnte dem Vermieter teurer kommen auf dauer als eine einmalige Räumung. Oder Ihr macht es noch ne Nummer härter. Wenn die Möglichkeit besteht das er mal einen halben Tag nicht da ist, könnt Ihr ein Umzugsunternehmen anrufen die sein Zeug abholen und auf seine kosten einlagern. Dann braucht Ihr noch einen Nachmieter der direkt danach in die Wohnung zieht. Dann kann er garnicht mehr in die Wohnung und vor Gericht würde er ja eh nicht gehen und selbst wenn würde er dann die Wohnung nicht zurück bekommen. So...das wars jetzt erst mal, ich hoffe ich konnte die ein oder andere Anregung geben.

Yo,

Lord

Bilduntertitel eingeben... - (Nachbarn)

P.S. Kann mir jemand sagen warum bei mir die Worte in denen ein Selbstlaut vorkommt immer verunstaltet sind, obwohl es bei allen anderen geht???

0
@lordoftruth

meinst du umlaut? du hast text vorher geschrieben und dann reinkopiert. nimm mal ein anderes programm dafür, vielleicht wordpad

0
@Patron

eher notepad, das ist ohne Formatierungen

0

Wenn Deine Vermieterin keine eigenen finanziellen Mittel hat, um Ihn herauszuklagen, dann solltet Ihr prüfen, ob nicht die Möglichkeit für Sie besteht, Prozeßkostenhilfe zu beantragen. Da muß Sie mal bei Gericht oder bei einem Anwalt fragen. Wenn alles nichts hilft, dann ekelt Ihn doch einfach raus. Irgendwann hat er genug !

Du musst nicht darauf warten das der vermieter ihn raushaut...du kannst es selber machen...

Denn: sobald ein nachbar laut ist oder iwas macht was die nachbarn negativ beeinträchtigt, ist das schlecht für dein haus bwz deinen grundstück, weil sie an wert verlieren...deshalb kannst vor gericht gehen und du wirst bestimmt gewinnen...wenn es wirklich so ist wie du es beschrieben hast...

dann bist du ihn/ sie los...

ich hoffe das hilft dir etwas...:D

cüssi

Was möchtest Du wissen?