Wie bekommt man am schnellsten Phimose (Vorhautverengung) weg?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Servus Chef,

Nein, in zwei Wochen geht da nichts :o

Es gibt bei einer Vorhautverengung ziemlich gute Behandlungsmöglichkeiten, die von einer Dehntherapie (d.h. regelmäßiges Zurückziehen der Vorhaut) über eine Salbentherapie (mit Kortisonsalbe) bis hin zu erweiternden OP-Techniken gehen :)

Eine Beschneidung hingegen ist nicht nötig - bei dir ist das Problem nicht krankhaft, da deine Verengung vermutlich seit Geburt an besteht - das ist daher ein Sonderfall und man muss deine Vorhautverengung getrennt von anderen Vorhautverengunen betrachten, die bspw. bei älteren Männern auftreten :) Außerdem hat eine Beschneidung viel zu viele Nachteile :o

Am Schnellsten behandeln geht normalerweise mit einer kombinierten Dehn- und Salbentherapie - das dauert 4-5 Wochen, bis das das Problem löst (normalerweise)

Du brauchst vor dem Zurückziehen absolut keine Angst haben - das ist nicht schlimm, und da kann auch nix Schlimmes passieren; du siehst ja selbst, ab wann es wehtut :)

Es kann auch gut sein, dass bei dir - zusätzlich zur Verengung - auch noch eine Verklebung besteht, das ist aber halb so wild und löst sich mit, wenn die Verengung behandelt wird; Beides ist angeboren :)


Ich würde an deiner Stelle daher einfach mal anfangen zu Dehnen - schaden tut es nicht, schau einfach mal wie weit du damit kommst :o

Eine Anleitung dazu bekommst du von mir!

Lg

F: Wie funktioniert das mit der Dehntherapie?

A: Gerade bei Jungen, die sich wegen ihrer Verengung stark schämen und nicht zum Arzt gehen wollen / nicht mit ihren Eltern reden wollen, bietet sich eine Dehntherapie an. Diese kann sowohl mit Salbe vom Urologen (Hormonsalbe, Betamethason) durchgeführt werden als auch alleine.

Man sollte hier beachten, dass man sich nicht selbst wehtut, denn das wirkt dem Erfolg entgegen – dadurch bilden sich Narben, die die Dehntherapie unnötig länger machen, viel hilft hier nicht viel.

Die Anleitung ist folgende:

Die Vorhaut soweit zurückziehen, wie es ohne Schmerzen geht

Sie dort 30 Sekunden lang halten und wieder vorschieben

Schritt 1 und 2 30-40mal pro Tag wiederholen. (Es ist völlig egal, ob 30-40 mal auf einmal oder über den Tag verteilt.)

In der Badewanne ist die beste Möglichkeit dazu, weil dort die Haut geschmeidiger ist – man kann auch Bepanthensalbe (bzw. Dexpanthenol) benutzen, um die Haut vorher nochmal geschmeidiger zu machen und durch das Bepanthen das Dehnen zu beschleunigen, da Bepanthen die Zellerneuerung fördert.

Die Dehntherapie ist kürzer als die Verheildauer einer Vorhautoperation und dauert ungefähr 3-4, in manchen schwereren Fällen auch 5-6 Wochen - es ist die schnellste Variante, eine Verengung zu behandeln.

Meld dich bei Fragen einfach!

1
@CalicoSkies

Danke für deinen Kommentar, ich werd's jetzt erstmal mit dieser Dehntherapie versuchen und dann mal weiterschauen wenn das nichts nützt. :)

0
@CalicoSkies

Okay, nochmal kleines Update: ich war heute beim Urologen, der meinte ebenfalls ich solle mich nur der OP stellen wenn eine Dehntherapie erfolglos ist. Bei besagtem Urologen gelang es mir meine Vorhaut (wenn auch unter leichten bis mäßigen Schmezen) das erste mal hinter die Eichel zu schieben, doch versuche ich es Zuhause zu machen, schmerzt es deutlich mehr und ich traue mich nicht sie weiter zu schieben.

Was kann ich dagegen tun? Soll ich erst versuchen sie bis zur Schmerzgrenze zu schieben oder muss ich das einfach durchziehen ?

MfG Flo

0
@Flopschi1234

Das ist doch schonmal gut, wenn er es auch so sieht - auch wenn es zwischen "Dehnen" und "OP" immer noch Zwischenschritte gibt :)

Versuchs so wie ich gesagt hab - Schmerzen an sich sind nicht gut, da man sich da Hauteinrisse holen kann - die "langsamere" Methode ist hier besser :)

1
@CalicoSkies

Hallo CalicoSkies,

nochmal zu der Dehntherapie:
ich mache diese jetzt schon seit mehreren Wochen. Im schlaffen zustand kann ich die Vorhaut jetzt sogar über die Eichel ziehen.
Im steifen Zustand jedoch machen sich noch keinerlei Fortschritte bemerkbar.
Sollte ich mir deshalb Gedanken machen oder braucht es einfach nur noch mehr Zeit ?

MfG Flo

0
@Flopschi1234

Servus Flo,

Ist doch gut, wenns schonmal soweit geholfen hat! :)

Machs einfach mal weiter - wenn du wirklich an den Punkt kommst, dass da wirklich absolut gar nichts mehr geht, dann melde dich einfach nochmal.

Da gibts ja auch Methoden mit Salben und anderen Mitteln, damit es "weitergeht" :)

0

mein Arzt sagt es handele sich um eine leichte Verengung der Vorhaut,

Wenn du schon beim Arzt warst, dann hat dieser dir doch bestimmt auch eine Behandlung vorgeschlagen. Ich gehe mal davon aus, dass dieses die Dehntherapie war.

Beschneidung wenn möglich vermeiden

Bei einer leichten Phimose dürfte auch keine Beschneidung erforderlich sein. Die Dehntherapie hat richtig durchgeführt eine Erfolgsquote von über 80 %.

Hallo Flopschi1234,

also erstmal die Phimose wirst du in 2 Wochen auf keinen Fall los,ich würde dir empfehlen deinen Arzt aufzusuchen und dich über einen Salbe zu beraten.

Sollte es auch nicht helfen muss du eventuell eine Beschneidung kriegen,nein es ist nicht schlimm,bin selbst beschnitten und lebe ohne Probleme weiter.

Grüße
Whispersilk

Danke auf jeden Fall für deinen Kommentar, doch angenommen ich würde in naher Zukunft beschnitten werden, wäre es dann theoretisch möglich in 2 Wochen sexuell aktiv zu werden?

0

Wird schon halb so schlimm

0

Was möchtest Du wissen?