Wie bekommt man am besten alte Tapeten wieder runter?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Am besten macht sich dort ein Drucksprüher.Dann brauchst Du schonmal nicht beim nassmachen mit einer Leiter hantieren.Eine Runde rum alles mit Wasser einsprühen,einweichen lassen und dann nochmals nass machen.Wenn die Tapeten richtig feucht sind und genügend Weichzeit eingehalten wurde,dann sollten sich diese problemlos entfernen lassen.Natürlich kann es auch vorkommen,daß Du auf wirklich festsitzende Tapeten stößt.Diese dann vorher mit einer ,,Stachelwalze'' bearbeiten,nass machen und anschließend ebenso mit einem Spachtel entfernen.Die Zugabe von Spülmittel oder Tapetenablöser in das Wasser bringt überhaupt nichts.

Am besten geht das Ganze wenn man die Tapeten anfeuchtet. Da gibts eigene Pumpen mit Sprühaufsatz die man sich vielleicht bei Freunden ausborgen kann. Wenn das Papier der Tapete sich dann aufwellt kann man mit der Spachtel ran und die Bahnen dann teilweise ganz einfach abziehen. Aufzupassen ist aber dass das Ganze nicht zu nass wird, denn sonst muss man die Mauer erstmal trocknen lassen bevor man diese weiter bearbeitet. :)

Eine Spritze / Sprühflasche brauchst du nicht. Da nimmst Du einen Eimer und rührst Dir eine fette Mischung "Spüli-Wasser" an. Dann nimmst Du einen Quast, tauchst den da ein und wischt Deine Wände damit ein. Kurz einweichen lassen, dann geht es gut ab, gegebenenfalls zwischendurch noch mal einpinseln. Über "nasse Wände" brauchst Du Dir keine Sorgen machen, schließlich saugen erstens die Tapeten das meiste auf und zweitens willst Du ja neu Tapezieren. Weiß nicht, was der Tipp soll, die Wände danach trocknen zu lassen, denn Tapetenkleister besteht zum großen Teil aus Wasser!

Wenn Du als neue Tapete Vlies-Tapete nimmt, dann wird sogar DIE WAND eingekleistert, nicht die Tapete.

Dann leg mal los!

Grüße, ---->

Mit Wasser bespritzen (mit einer Sprühflasche) und dann mit einem Spachtel abscharben, ganz klassisch :) 

Was möchtest Du wissen?