Wie bekommt ihr WInterdepression in den Griff?

9 Antworten

Wenn dein Arzt dir aufgrund von Winterdepressionen sofort Antidepressiva verschreibst, dann würde ich den sofort wechseln.

Wie schon geschrieben wurde, versuche die Natur auch im Winter zu genießen. Ich kenne deine Situation, die Tage werden kürzer, es wird kälter und so schleichen sich langsam die Depressionen ein. Ich habe aber mittlerweile gelernt, dass auch der Herbst und Winter Jahreszeiten sind, die etwas positives haben. Es gibt wenig angenehmere Landschaften, als eine schneebedeckte Winterlandschaft. So ruhig und so rein. Lerne auch das zu schätzen.

Ich nehme zusätzlich pflanzliche Medikamente, wenn ich in ein richtig tiefes Loch falle. Damit mache ich diese Löcher nicht ganz so tief und bekomme Unterstützung in diesen unangenehmen Situationen. Es gibt viele pflanzliche Mittel in der Apotheke. Ich habe bis jetzt immer Sedariston genommen und war damit sehr zufrieden.

Was heißt eine "kleine Tageslichtlampe"? Hat sie ein Vollspektrum? Genügend Lux? Die meisten Nutzer sind eigentlich begeistert von der Wirkung einer Tageslichtlampe.

Mir hilft immer auch Bewegung, am besten natürlich bei Tageslicht, aber gerade im Winter ist das ja gerne mal ein Problem, denn wenn wir frei rumlaufen dürfen, ist es dunkel.

Aber mach das, geh raus, power dich aus...

Viel Licht und Vitamin D zusammen mit Omega3. Das Licht kann man sich auch im Solarium holen. Die Vitamine kriegst Du in der Drogerie oder Apotheke.

testosteron nebenwirkung auf sexualleben?

Hey ich bin 17 und fange in ein paar tagen mit einer leichten testo kur an.

wird 250mg die woche sein und 3 oder 6 monate gehen (werde ich mit der zeit entscheiden). Hab mich auch ordentlich informiert und auch einen arzt aufgesucht.

Nun möchte ich aber auch von leute was hören die damit erfahrung haben.

unzwar möchte ich wissen wie hoch das risiko ist dass was ernstes passiert ?

Hab gehört das man sogar impotent werden kann usw. aber das soll angeblich nur über ein längeren Zeitraum passieren und nicht in 3 oder 6 monaten. Vorallem nicht bei 250mg die woche haben die gemeint. Hab aber gehört dass man eine verminderte spermienanzahl bekommt, was mich ja eigentlich nicht interessiert, Solange es nur während der Kur ist. Na klar ist es auch möglich dass ich nach der kur mit meiner fruchtbarkeit bzw. spermienanzahl probleme bekomme nur wollte ich fragen wie wahrscheinlich ist es ? jedem den ich gefragt habe (die waren aber über 20) haben gesagt von so einer kleinen kur passiert so gut wie gar nichts außer dass die hoden kleiner werden und dass während der kur weniger saft ausm schwanz raus kommt. Wenn ihr mit so einer anfänger Kur mal erfahrung gemacht hab möchte ich eure Meinungen hören.

Ps: es wird meine erste und letzte Kur sein.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?