wie bekommt ein e scooter eine strassenzulassung?

3 Antworten

Ist das Modell denn für den deutschen Markt "für die Straße" gedacht und erfüllt die Voraussetzungen in Sachen Sicherheit, Bremsen, etc...?

geht theoretisch alles, ist nur erheblich teurer als ein neuer Scooter mit Zulassung...

Grundsätzlich können Sie für nicht zugelassene Modelle nachträglich eine Straßenerlaubnis beantragen. Erfüllt Ihr E-Scooter alle technischen Voraussetzungen für eine Straßenzulassung, können Sie eine sogenannte Einzelbetriebserlaubnis (EBE) bei der zuständigen Zulassungsbehörde beantragen
War dies Hilfreich ?

perfekt dankee.wie viel kostet sowas

0
@Jsjskd

Hersteller/Modellzulässiges GesamtgewichtPreisBMW X2 City*

150 kg

ca. 2400 €

Egret-Eight V3*

114 kg

ca. 1250 €

Egret-Ten V4*

117 kg

ca. 1650 €

ePowerfun*

135 kg

ca. 580 €

Iconbit City*

k.A.

ca. 480 €

Iconbit Delta Pro*

111 kg

ca. 400 €

Iconbit Tracer Street*

112 kg

ca. 500 €

IO Hawk Exit-Cross*

120 kg

ab ca. 1100 €

IO Hawk Sparrow*

100 kg

ca. 680 €

Metz Moover*

110 kg

ca. 2000 €

Moovi E-Scooter*

120 kg

ca. 800 €

Segway-Ninebot Max G30D*

120 kg

ca. 800 €

Streetbooster One*

120 kg

ca. 680 €

SXT Buddy V2*

100 kg

ca. 1100 €

SXT Light Plus V*

136 kg

ca. 1200 €

SXT MAX*

143 kg

ca. 1200 €

The-Urban #BRLN V3*

114 kg

ca. 950 €

The-Urban #HMBRG V3*

100 kg

ca. 1150 €

Trekstor EG 31108*

135 kg

ca. 700 €

Trekstor EG 3178*

135 kg

ca. 600 €

Trekstor EG 6078*

164 kg

ca. 750 €

0

Was möchtest Du wissen?