Wie bekomme ich Wasser aus den Ohren?

7 Antworten

Bei mir hat das Hüpfen mal funktioniert. Aber das Ohrläppchen anfassen und daran ziehen hat sich bei manchen auch gut bewährt. Hab das mal ausprobiert.

Hätte auch fast geklappt, wenn es nicht gerade unangenehm war und nicht weh tat, aber es tat schon weh und war unangenehm. Aber ist bei jedem verschieden. 

Dem einen hilft das und dem anderen hilft das andere. 

Das Ohrläpchen an der Spitze herunterziehen und einige Min.so halten dann kann das Wasser Ablaufen.Bei mir hilfts.

bei mir hilft das hüpfen immer

Wasser in Ohren kommt nicht raus!

Ich war im Dezember schwimmen, seitdem hab ich Wasser in einem Ohr. Egal was ich tue (finger rein und wackeln oder den Duschkopf gegen das ohr halten, auf einem Bein hüpfen und den Kopf zur Seite lehnen) - es hilft alles nichts. Nun da ich mir einen Besuch beim Hals-Nasen-Ohren Arzt ersparen will, möchte ich gerne wissen ob es sonst noch irgendwelche Effektiven möglichkeiten gibt. 2.Frage; Kann es irgendwie schädlich für mich sein wenn dort Wasser drin ist?

Keine Scherzantworten bitte... LG

...zur Frage

Wie kann man am besten seine Ohren vor Wasser schützen

Hallo

habe eine Perforation im Trommelfell, wie kann ich meine Ohren am besten vor Wasser und Seife beim duschen und schwimmen schützen ?

Danke

...zur Frage

Wie bekommt man am besten Wasser aus dem ohr?

Heii ich war heute Schwimmen und habe immernoch wasser im Ohr.. wie bekomme ich es raus? Hüpfen funktioniert nicht. Danke schonmal für eure tips :D

...zur Frage

Wasser im Ohr höre fast nichts

Ich habe seit ich duchen war Wasser im linken Ohr. Und es will nicht raus. Es läuft immer tiefer ins linke Ohr. So das sich Druck aufbaut. Meine Eltern wollen mit mir nicht zum Ohren Artz weil ich bald ein Termien habe.

...zur Frage

Panische Angst vor Wasser in den Ohren ;(

Hey also ich bin 14 (w). Und ich habe seit ich klein war eine panische Angst Wasser in die Ohren zu bekommen. Darum kann ich auch nicht schwimmen und Duschen tu ich ich auch ganz vorsichtig. Leider bekomme ich sehr oft zu viel Ohrenschmalz, was mich sehr belastet. Ich höre dann sehr schlecht und wenn ich das Ohr berühre, ist es so, als hätte ich Wasser in den Ohren. Und da muss ich fast heulen, weil es so grauenvoll ist, das ist das Schlimmste, was mir überhaupt passieren kann. Ich gehe dann immer zu einem Ohrenarzt, wovor ich natürlich auch jedesmal Angst hab. Ich hab einfach vor allem Angst, was mit Ohren zu tun hat. Jetzt hab ich leider wieder das Problem mit dem Ohrenschmalz, aber kein Arzt hat in den Ferien offen. Meine Mutter meint, ich soll das Ohr ausspülen mit einer Ohrenspritze http://www.gesundheits-laden.de/bilder/produkte/klein/Ohrenspritze-27g-klein.png , aber ich habe solche Angst, ich würde lieber sonst was machen, aber nicht das. Außerdem muss man ja vorher noch Ohrentropfen reinmachen, und das ist die Hölle, niemals! Aber ich habe keine Wahl, ich kann erst Mittwoch zu einem Arzt, und das halte ich nicht aus, ich kann dann weder schlafen, noch essen, noch sonst was, weil ich dann schlechter höre. Also muss ich das wohl mit dieser Ohrenspritze machen, aber ich hab eben so eine Phobie ;( meine Frage: Wenn ich das mache, geht dann das Ohrenschmalz raus, und ich kann wieder gut hören, oder ist es dann so, als ob Wasser in den Ohren wäre, weil das Ohrenschmalz alles noch mehr verstopft hat, weil ich vorher keine Ohrentropfen genommen habe? Ich habe immer angst, dass das Wasser nicht mehr rauskommt, es tut zwar nicht weh, aber dieses Geräusch... oh mann, ich hab so Angst ;( hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?