Wie bekomme ich verfilzungen aus dem fell?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi Killerbee,

oh Gott sei dank, hast du es mitgenommen. Bitte setz es am Montag noch nicht zu deinen! Ruf bei deinem Tierarzt an und frag, ob er ein geeignetes Schergerät für Teddykaninchen/Perserkatzen hat, damit er es komplett freischeren kann. Wenn das Fell so verfilzt ist, ist das die einzige, sinnvolle Tätigkeit!

Diese Filzplatten sind ungemein schmerzhaft und sperren den Körper wie in einem Stahlpanzer ein. Man kann sich nicht richtig bewegen, weil die Haare in diesen Platten fest verankert sind und man daher jedes mal an sich selbst zieht :(

Runter mit dem Zeug.

Danach ist sie vermutlich so gut wie nackt, also eine Vergesellschaftung erst einmal zu gefährlich. Halt sie in Quarantäne und lass eine Kotprobe machen, damit du dir nichts einschleppst. Während der Quarantäne kannst du sie ans Bürsten gewöhnen. Auch bei Teddys gibt es verschiedene Typen! Manche haben dickeres Haar, dann tuts ein Bürsthandschuh. Ich vermute aber, du hast diesen dünnhaarigen Fusseltypen? Dann am besten einen Katzenfurminator. Teddys sind aus meiner Sicht nicht zur Außenhaltung geeignet, hast du schon erwogen, wie du das Problem lösen willst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KillerBee21
29.05.2016, 13:15

Hallo

Ja ihr fell scheint ziehmlich dünn bzw fein zu sein.

Wir wollten sie auch nicht schon am montag mit unseren vergesellschaften, an eine kotprobe hatte ich auch schon gedacht.

Warum sind teddys nicht zur außenhaltug geeignet? Bei uns im tierheim (als ich das letzte mal im januar die Kaninchengehegen mitgesäubert habe) Hatten sie ich teddys im Außengehege...
hat das was mit der dichte des fells zu tun? Wurde es helfen eine scheune o.ä. ans gehege anzubauen zulätzlich zur normalen schutzhütte?

LG

0

Wenn die Verfilzungen sehr stark sind, sehr hart dann geht leider nur mit Engelsgeduld und Knopfschere!! (Mit normaler Schere droht Verletzungsgefahr)
Falls sie unter den Füßen auch welche hat die bitte soweit dran lassen wenn da sonst kein Fell mehr ist wenn du den Filz weg schneidest.

Um den Filz vor zu beugen kann ich dir den hellgrünen Furminator für KATZEN empfehlen, damit lässt sich das Fell gut bürsten. Brüstet nur abgestorbenes Fell raus. Gibt den auch für Kaninchen aber der ist sehr klein.

Wie möchtest du die drei denn dann vergesellschaften? :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht, ob Du das hier anwenden kannst: Ich war als Kind ein paar Stunden mit einem Hund auf einer Wildwiese unterwegs. Als wir zurückkamen, stellten wir fest, dass sich "Kletten", nicht die mit den langen Haken, sondern solche, die tatsächlich wie Pellets aussahen, im ganze Fell des Pudels festgesetzt hatten. Wir haben dann immer am Haaransatz festgehalten und die Kletten herausgezogen. Der Hund war sehr geduldig und es dauerte ca. noch mal 2 Stunden. Ich weiß aber nicht, ob das auch geht, wenn die Kletten schon länger drin sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi! Ich habe selbst ein Kaninchen (Langhaar). Vielleicht kann ich dir helfen, wenn du ein Foto adden würdest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Super das du das Kaninchen gerettet hast!!!:)))
Die Verfilzungen musst du rausschneiden! Das macht aber nichts.... Wächst umso schöner nach!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne mich mit Kaninchen leider nicht aus, tut mir leid :(
Aber wenn du bis zum Tierarztbesuch wartest, wirst du wohl nichts falsch machen. Der Arzt wird dir sagen, was am besten sein wird und es vielleicht sogar selbst entfilzen, falls dir zusätzlich anfallende Kosten kein Dorn im Auge wären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?