wie bekomme ich schnell langes, gesundes und dickes haar?

4 Antworten

Das hört sich jetzt an, wie eine Reklame, aber: ich habe von John Frieda mir das normale Volumenshampoo gekauft. Dazu gibt es eine Maske oder Packung ( silberne Umhüllung), mir fällt der Name nicht ein. Diese habe früher alle drei Monate genommen, inzwischen ein oder zweimal im Jahr. Außerdem habe ich mir von meinem Friseur eine Kurzhaarfrisur mit Stufen oder Fransen auf sein Anraten schneiden lassen. Ich habe jetzt zwar keine besonders dicken Haare aber auch keine dünnen Flusen mehr. Versuchs mal, viel Erfolg!

Du kannst Deine Haare lediglich wachsen lassen (0,8 - 1,0 cm monatlich im Durchschnitt) und darauf achten, dass sie infach möglichst schadensfrei und splissfrei bleiben, sobald eventuell vorhandener Spliss wirklich fachgerecht und gründlich beseitigt wurde.

Wenn Du von Haus aus feines Haar hast (dünnes Haar bedeutet fahchlich gesehen weniger Haare als durchschnittlich), wird das nicht wirklich dicker ... ausgenommen, Du könntest Dein Ergbut/Deine Gene und damit grundlegend Deine Natur beeinflussen.

Ebenso gibt es keine Mittelchen oder Mondphasenschnitte, die das Haar wirklich schneller wachsen lassen oder feines Haar kräftiger/dicker machen und irgendwelche Shampoos, Spülungen, Haarpflegeprodukte, die das von sich behaupten, beinhalten entsprechende Stoffe, die sich um die Haare legen und die sind mittel- bis langfristig nicht wirklich positiv für das Haar.
Das Haar kann in einzelnen Fällen definitiv "griffiger" werden ... da gibt es schon einige "Tricks/Kniffe", die aber nicht wirklich dauerhaft aus feinen Haaren wirklich kräftigere Haare per eigener Natur machen  .... und die Möglichkeiten hängen vom jeweiligen Haar selbst an (generelle Struktur, beschaffenheit, etc.)  ...  und die müsste man dazu einfach mal vor sich haben.

Kaputtes Haar in Richtung Spliss kannst Du auf jeden Fall so vermeiden:

- beim Haarewaschen wirklich nur den Kopf/die Ansätze waschen/massieren ... die Haarlängen werden beim Ausspülen ausreichend reinigend mitversorgt. Wenn Dir das rein gefühlsmäßig nicht ausreicht, streichst Du beim Shampoonieren den Schaum zwischendurch gradlinig von den Ansätzen ab sachte durch die Haarlängen . . . ohne dort zu massieren.

- Niemals die Haarlängen und -spitzen rubbeln .... schon gar nicht in nassem Zustand

- nur Bürsten mit Naturborsten und echte Horn- oder Holzkämme verwenden- nie zu heißes Wasser verwenden ... je kühler, desto besser

- übermäßige Hitze generell vermeiden (nicht heiß fönen, u.s.w.)

- Bürsten, Kämme, etc. auch regelmäßig reinigen- keine Haargummis mit Metallstücken verwenden

- auf Seiden- und/oder Satinkissen schlafen. Darauf reibt sich das Haar im Schlaf nicht auch noch unnötig

- Vitamin- und Mineralienmängel vermeiden- mind. 2 - 2,5 Liter Wasser pro Tag trinken

- Stress vermeiden

- regelmäßig nachschneiden lassen (wie regelmäßig, kann Dir nach Einhaltung der Spliss-Vorbeugung die Friseurin Deines Vertrauens sagen, denn die sieht Dein Haar und die Entwicklung)

Die Haarspitzen pflegst Du am Besten mit einem reinen und eher leichten Naturöl (aber wirklich reines Naturöl und keine Produkte, die lediglich Spuren dieser Öle enthalten).

Diese leichten Naturöle sind: Macadamiaöl, Jojobaöl, Mandelöl und Arganöl und in der Anwendung sind sie extrem sparsam, denn Du verteilst lediglich ein paar Tropfen zwischen den Fingerkuppen und massierst diese dann sanft/sachte an den Spitzen ein.

Je länger Dein Haar ist, desto eher wäre dann auch noch der Umstieg auf die Ansatzwäsche empfehlenswert, bei der Du eine Shampoo/Wasser Mischung bei trockenem Haar direkt scheitelweise den Ansätzen entlang aufträgst und dann shampoonierst.

Das erspart den Haarlängen und Spitzen jährlich hektoliterweise Wasser und Wasser trocknet das Haar bekantlicherweise aus.

Mit einer Auftrageflasche kannst Du das wunderbar vormischen und auch perfekt portioniert auftragen.

Du verbrauchst dann automatisch auch nicht nur viel weniger Wasser, sondern auch weniger Shampoo, denn je nach Shampoo genügen 10 - 20% davon in der Mischung.

Mit richtig guten Shampoos funktioniert das auf jeden Fall und durch die Mischung sparst Du dann auch noch viel Geld, denn so wird aus einem z.B. 10,00 EUR Shampoo mal eben eins für umgerechnet 1,00 EUR.

Wenn Du dazu noch Fragen hast, schreib mich einfach direkt an.

Kann Dir auch gerne ein paar Shampoos und Pflegeprodukte empfehlen, mit denen Du nicht nur Deinem Geldbeutel, sondern auch Deinem Haar, Deiner Kopfhaut und auch noch Deiner Gesundheit etwas Gutes antust.

Kokosöl ist ein Wundermittel. 
Schau dir einige Youtube Videos an und wenn es dir gefällt, hols dir dann :)

Kurze Haare hilfe! Wie schnell wieder zu langen?

Habe meine Haare vor ein paar Wochen genau Schulterlang geschnitten! (-20cm) Jetzt bereue ich es. Bitte schreibt, wenn ihr wisst(EGAL WIE) wie man seine Haare schnell lang bekommen kann!! Bitte! Danke im Vorraus!

...zur Frage

Gefärbte Haare permanent glätten lassen?

Hey alle :), Ich habe mein langes, sehr dickes und lockiges Haar vor ungefähr 3 Monaten dunkelbraun färben lassen und glätte es ca. 2-3 mal die Woche, was viel Zeit nimmt und ziemlich stressig ist, denn ich muss immer mein Tag so planen dass ich Zeit habe meine Haare zu glätten. Deshalb habe ich nachgedacht sich die Haare permanent glätten zu lassen. Sind die Haare dann wirklich glatt? Und geht das überhaupt noch wenn ich sie gefärbt habe? Ich würde es am liebsten machen, habe aber Angst wenn mein Haar das nicht aushält oder wenn sich das ganze nicht lohnt weil die Haare dann doch nicht wirklich glatt sind.

Hat jmd lockiges Haar und sich die permanent glätten lassen? Oder kennt ihr jmd. der sich die glätten + färben lassen hat? Der Preis ist mir sofern erstmal egal, die Qualität ist mir da wichtiger :)

Danke!!

Lg, Kim =)

...zur Frage

Was gegen einen schnell-fettenden Ansatz?

Ich muss jeden Tag Haare waschen weil mein Ansatz ziemlich schnell fettig ist. Trockenshampoo bringt nicht viel.

Jetzt kommt nicht mit "Benutz ein Shampoo gegen fettige Haare, Jeden Tag Haare waschen ist nicht gut, Gewöhn deine Haare daran und wasch nur jeden 2. Tag Haare, etc".

Ich hab in den Ferien nicht jeden Tag Haare gewaschen. Gebracht hats nichts. Und ich möchte nicht mit einem fertigen Ansatz aus dem Haus gehen.

...zur Frage

Kaputte, trockene und strapazierte Haare was tun?

Hallo zusammen,

ich brauche mal dringend eure Hilfe. Ich würde meine Haare gerne wachsen lassen und die sollen natürlich auch gesund sein. Das Problem ist ich habe generell sehr dicke Haare, aber in den Spitzen sind sie sehr dünn und kaputt. und genau das will ich eben nicht. Ich wünsche mir volle Haare bis zu den Spitzen.

Was nehmt ihr für Produkte, die eure Haare seidig und gesund machen? Im Drogeriemarkt wird man ja nur so von den verschiedensten Pfelgeprodukten beworfen. Was nehmt ihr für Profukte und wie zufrieden seid ihr damit? Was macht ihr für eure schönen Haare?

Vielen Dank für eure Antworten, Lisa

...zur Frage

Meine Haare sind zu wellig :(

Hallo liebe Community

Ich hab folgendes problem undzwar hab ich von Natur aus sehr dicke Haare natürlich sind Dicke haare besser als dünne aber ich find meine schon zu dick und möchte die nicht beim Friseur ausdünnen lassen oder so und glätten auch nicht kann man vielleicht mit Shampoos die glätter bekommen und vorallem ein bisschen dünner ? Also ich benutze Shampoos immer ohne Silikone weil Silikone soll ja nicht gut sein aber hilft auch nicht wirklich ...

Danke im Vorraus

...zur Frage

Woran erkennt man Silikone?

Woran erkennt man Silikone in Shampoos, Spülungen und Kuren? Auf den Packungen stehen immer so Fremdwörter und Chemikalien die wohl niemand weiß, damit was anzufangen. Ich habe das Gefühl das ich nicht meine Haare nicht Pflege sondern nur Chemikalien oder so, in meine Haare mache. Ich bin zwar kein Silikon-Gegner im Gegenteil: Ich finde die sogar teilweise gut, weil sie meine sch... lockigen Haare relativ bändigen und glätten. Aber woran erkennt man sie? Wie heißen die Silikone in den ganzen Begriffen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?