Wie bekomme ich Schmerzensgeld nach autounfall?

14 Antworten

Es muss dokumentiert werden, dass diese Schmerzen vom Unfall herrühren. Du warst hoffentlich bei einem Unfallarzt?

Wenn Du keine bleibenden starken Folgen hast, versprich Dir nicht allzu viel davon.

Um Schmerzensgeld zu bekommen, musst Du eine Zivilklage einreichen. lg Lilo

Lass Dir (falls noch nicht gemacht) ein Attest vom Arzt geben.
Du hast Doch die Versicherungs-Daten des Verursachers oder? Wende Dich an die gegnerische Versicherung und frag nach was Du mit dem Attest machen sollst. Sonst kannst Du auch Deine Versicherung anrufen und fragen. Wenn alles nix hilft --> Anwalt

 Wurde bis zum 09.05. krankgeschrieben wegen HWS.

Warst du bei deinem Hausarzt, denn sonst verstehe ich die Krankmeldung nicht.

Bei HWS wird man so schnell nicht krankgeschrieben, sondern geröntgt, evt. eingerenkt und behandelt.  Im Normalfall kann man am gleichen Tag wieder arbeiten gehen.

Ob hier eine Leistung wegen Schmerzensgeld möglich ist, kann ich nicht beurteilen.

Zuerst muss der Unfall erst mal versicherungstechnisch, bzw. rechtlich geklärt werden. Dann solltest du einen Rechtsanwalt kontaktieren, der deine Ansprüche hinsichtlich Schmerzensgeld beim Schadensverursacher durchsetzt.

Gruß N.U.

Wurde in der Ambulanz behandelt. Röntgenaufnahmen wurden gemacht.

0

Autounfall Schuld unklar, wie vorgehen?

Ich hatte gestern im Urlaub einen Autounfall bei dem nun beide beteiligte die Schuld abstreiten.

Ich wollte Rückwärts aus einer Querstehnden Parklücke ausfahren, bin vorsichtig rückwärts gefahren bis ich einsehen konnte, hab dann angehalten weil ich ein Auto gesehen habe und das ist mir dann Prompt auch ins Heck gedonnert....Normalerweise ist es ja so das man wenn man in den verkehr einfährt so gut wie immer schuld bekommt, aber ich habe 1. GESTANDEN!! und 2. auch nicht mehr als 20cm auf der doch seeeehr breiten Straße....Die Frau wusste nachdem sie ausgestiegen war nichtm,al welches fahrzeug sdie angefahren hatte und somit vermnute ich das sie abgelenkt war, mit was auch immer..Sie kam dann auf mich zu und fragte als erstes "Bin Ich Ihnen gerade reingefahren?" für mich ein weiterer Punkt zur Schuldklärung denn auch aus Ihrer sicht habe ich wohl gestanden!

Naja ich will das jetzt gar nicht so ins Detail bringen. Polizei war vor Ort und hat uns lediglich Personalienaustauschkarten mitgegeben. Dort steht halt die Adresse der Frau und Kennzeichen drauf.

Ich weis nicht so recht was ich jetzt als erstes machen soll? Ich bin Teilkasko und auch Rechtsschutz Versichert! Ab wann sollte man hier die RSVersicherung einschalten? Schon vorm ersten Unfallbericht den man verfassen soll? Oder erstmal abwarten?

Muss ich mich jetzt bei Ihrer versicherung oder bei meiner melden? Eigentlich bin ich ja der meinung keine schuld zu haben und es müsste über ihre versicherung laufen...

Mein erster Unfall seit 30 Jahren, ich hab keine Ahnung was ich jetzt tun soll, grade in Bezug Fehler zu vermeiden die später Geld kosten...

...zur Frage

Autounfall wie vorgehen?

Hallo, ich hatte eben einen Unfall. Ich selber bin aber nicht Schuld. Der Trecker vor mir hat einen großen Metall Gegenstand verloren und ist direkt unter mein Auto und hat vorne alles aufgerissen. Sämtliche Schläuche und auch so ein Metall Teil. Flüssigkeit verliert das Auto auch und die Lenkung geht schwer. Jetzt wollten wir morgen in die Werkstatt einen Kostenvoranschlag machen Lassen. Ich denke, dass die Reperatur nicht günstig werden wird. Ich fahre einen Alten Ford ka. Die Autos sind ja im Wert nicht so hoch. Wie geht es weiter wenn ich den Kostenvorschlag gemacht habe? Muss ich den bei der Versicherung von dem Unfall Verursacher abgeben? Die Versicherung ist bei uns in der Stadt. Und kann ich das Auto dann direkt reparieren lassen oder muss ich auf Rückmeldung von der Versicherung warten? Ich habe auch gehört das wenn der Wert von dem Auto niedriger als die Reperatur kosten sind, dass man dann nur den Wert von dem Auto ausgezahlt bekommt. Das ist ja bei mir der Fall. Würde mich freuen wenn jemand helfen kann. Die Abrechnung würde über die LVM Erfolgen.

...zur Frage

Unfall wer Schuld?

Hallo,

ich hatte einen Autounfall,ich bin von Hauptstrasse abgebogen und die von rechts kommende mit Vorfahrt gewähren Schild hat mich nicht beachtet oder übersehen und hat mein Auto hinten rechts angefahren.die Gegnerische schilderte es ganz falsch, sie sagte bei ihrem RA dass ich zuerst ihr von hinten gefahren war und -ich weiss es nicht wie bei fast einspurige Strasse- bin ich vor ihr angekommen dass ich dabei den Spur geschnitten habe und ihr Auto vorne Links beschädigt habe.Wahrscheinlich habe ich mich für Formula 1 vorbereitet....

ich gehe damit bis vor Gericht jetzt

Bei Polizeibericht steht es auch wie es wirklich war aber sie meinen dass ich es da falsch gesagt habe!

Diese Frau weisst doch dass sie jetzt lügt was selbe schon vor Gericht strafbar ist, aber sie ist sehr mutig, muss ich schon sagen.Greift alles an was sie mit ihre Lüge evtl. gegen mir drehen kann!

Ich bitte euch Tipps geben, was ich von ihr vor Gericht fragen kann womit ich sie fangen kann dass sie mit ihre Lüge Geschichte nicht mehr gut rauskommen kann!!!!

Bitte, Bitte

...zur Frage

Kann ich mein Fahrzeug begutachten lassen trotz Motorschaden?

Guten Tag Leute,

Vor ca. 2 Monaten ist mir ein Herr vom Rettungsdienst vorne reingefahren (Seine schuld) nun bekam ich heute einen Motorschaden und ich weiß nicht wieso, kann ich mein Fahrzeug vorne trotzdem per Abschlepper in eine Werkstatt fahren und trotzdem vorne mein Fahrzeug begutachten lassen um noch etwas Geld rauszuholen?

...zur Frage

Autounfall/Parkplatz:Wer hat schuld bzw was mach ich nun?

Hallo Leute

hatte einen „Autounfall“ und zwar war das Ganze auf einem Parkplatz.

kurze Infos:

-bin 20 weiblich

-Probezeit ist noch vorhanden

-privat Auto aufem Geschäftsparkplatz

-keine ahnung was für Infos man so benötigt ^^

Ich wollte rückwärts rausfahren und naja zack boom baff ist mir jemand reingefahren, bzw in mein Heck reingefahren und durch den Aufprall wurde mein Auto ca 1.5-2m geschoben

Die Polizei etc wurde natürlich informiert.

Diese meint jedoch „ich wäre zu 100% schuld“

mein Schaden wird auf ca 8.900€ geschätzt , es ist ein ca 18.000€ auto, falls diese Info wichtig sein könnte-keine ahnung.

aktuell bin ich viel am rumtelefonieren und habe von vielen gehört: Unfälle auf Parkplätzen seien meistens 50/50 Schuldaufkommen

meiner Meinung nach ist die Frau die mir reingefahren ist definitv schneller als 10km/h gefahren, was nach kurzer Infosammlung das max. Tempo ist auf Parkplätzen. Auch mein Mechaniker meint das andere Auto wäre schneller als nur 10km/h gefahren.

jetzt ist meine Frage wie das alles ausschaut mit Anwalt nehmen und Versicherung etc, weil die „gegnerische Versicherung auf 0% Schuld“ für ihre Kundin will.

Wie stehen denn meine Chancen/ was würdet ihr mir empfehlen bezüglich dem weiteren Verlauf etc , bin aktuell bissl planlos, hätte schon eine Anwältin etc evtl gefunden, naja ^^

sorry falls das ganze bissl verwirrend ist etc, Texte schreiben ist nicht meine Stärke

schönen Abend allen Lesern/innen und danke im Voraus <3

...zur Frage

Schleudertrauma nach Autounfall! Zahlt ver

Es ist Gott sei Dank nichts passiert! Es ist mir nur mal so durch den Kopf gegangen. Wenn ich einen Unfall habe an dem ich nicht Schuld bin und mir ein Schleudertrauma zuziehe, dann bekomme ich von der gegnerischen versicherung ein Schmerzensgeld! Was ist aber, wenn mir jemand drauf fährt und in meinem Wagen gleich 3 Personen sind und die sich alle ein Schleudertrauma zuziehen? Bekommt dann jeder ein Schmerzensgeld? Oder wie wird das gemacht?

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?