Wie bekomme ich saubere Farbkanten auf einer Tapete?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

tja, bei lack ist das besser, den malerkrepp abzuziehen, wenn die farbe noch feucht ist: evtl. bei wandfarbe auch?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Vollstrecker, Du könntest natürlich auch eine Bordüre in der gewünschten Farbe kleben. Diese muss nicht gekauft sein, die kannst Du auch aus Tapete zuschneiden, bemalen und dann kleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das haben wir gemacht:

Zuerst die Wand in der Grundfarbe komplett streichen (z. B. weiß). Dann den Balken mit der Wasserwaage zeichnen und links und rechts vom Balken mit Malerkrepp abkleben. Dann (und jetzt kommt das Wichtigste!) die Ränder des Malerkrepps links und rechts mit der Grundfarbe (also z. B weiß) überstreichen, dass das Malerkrepp nur noch am inneren Rand offenliegt (also dort, wo der andersfarbige Balken beginnt). Gut trocknen lassen. Dann mit der gewünschten Farbe drüber und Malerkrepp abziehen.

Durch das Überstreichen des äußeren Krepprandes mit der Grundfarbe wird eine Farbbarriere geschaffen, so dass keine Farbe unter das Krepp laufen kann (z. B. bei Rauhfaser oder jeder rauheren Oberfläche passiert das gerne).

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vollstrecker
22.08.2007, 08:35

super Tipp! Danke.

0
Kommentar von doccs
22.08.2007, 08:37

So hätte ich es auch beschrieben, der Tipp klappt 100pro.

0
Kommentar von frechesfruechtlein
22.08.2007, 08:41

Oh, jetzt weiß ich endlich, was ich beim letzten Malern falsch gemacht habe - wieder was dazugelernt, Klasse :-))

0
Kommentar von kiramarie
22.08.2007, 09:38

Super Antwort. Genau so funktioniert das ganze auch problemlos.

0

Hi! Eine etwas schnellere Variante ist, das Malerkrepp innen mit weißem oder transparentem, überstreichbarem Silikon abzudichten. Hauchdünn natürlich und nur dann, wenn die Tapete danach eh runterkommt. Aber selbst wenn nicht, kann das hinterher bequem überstrichen werden. Also nochmal langsam.

  1. Malerkrepp kleben, wie gewünscht
  2. Mit Silikon an der Innenseite hauchdünn das Krepp abdichten
  3. Trocknen lassen und überstreichen.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ulrot
25.09.2007, 23:43

Also ich Frank, wie soll das denn funktionieren, da fehlt mir irgendwie das Vorstellungsvermögen, oder habe ich Deine Anleitung nicht verstanden?

0

Die Antworten von "haeco" sind sehr gut. Besser kann ich es auch nicht. Meine anerkennung. Mach es so und Du hast keine schwierigkeiten. Saubere Vorarbeit, ist die beste Ausgangsposition.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?