Wie bekomme ich rot gefärbte Haare überfärbt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was du machen könntest ist aber nicht empfehlenswert, weil dabei das Haar auf der Strecke bleibt. Du müsstest zuerst die Haare mit Wasserstoffperoxid blondieren und danach in die gewünschte Farbe einfärben.

Da aber die Möglichkeit besteht, dass du mehrmals blondieren musst, um den Stich ins orange wegzukriegen, kann es durchaus sein, dass dann keine Haare mehr da sind, um sie auf deinen Naturton einzufärben.

Darum lass den Haaren Zeit, um rauszuwachsen.

Ja, aber das dauert mir zu lange, denn ich habe lange Haare. Sag jetzt bitte nicht "abschneiden", denn ich hab sie schon ein ganzes Stück abgeschnitten. :-(

0

Es kommt auf den Rotton an, liegt er dunkelbraun,hellbraunbereich usw. Eine entsprechende Naturfarbe im matt bzw. im cendre Bereich wählen. Ich würde die Haare erst heller machen (blondieren) und dann einfärben. Ein Friseur mit Erfahrung würde ich einer Eigenproduktion vorziehen.

FAST das gleiche Problem habe ich auch (Natur straßenköterblond) und immer mehr hellblonde Strähnchen rein. Hinterher nur noch blond und immer Ansatz. Ich habe jetzt die Haare DUNKELBRAUN nachgefärbt und das hat super geklappt. Dann sieht man den Ansatz auch nicht mehr ;-)) Viel ERFOLG!!!

Aber bei dunkelbraun sieht man doch den dunkelblonden Ansatz trotzdem!?

0
@asti76

NEIN, dunkelbraun ist definitiv "brauner" als dunkelblond. Sieht man wirklich nicht.... (mit der Lupe vielleicht)

0
@Andrea1204

Hä? Ich will doch meine Naturfarbe rauswachsen lassen, so dass man es nicht sieht und nicht ständig überfärben muss. Und wenn die dunkelbraun gefärbten Haare rauswachsen, sieht man den dunkelblonden Ansatz definitiv.

0
@asti76

Ja klar, aber doch nicht so extrem wie rot oder blond mit dunkelem Haaransatz. dann besser die etwas helleren Haare nachwachsen lassen auf die dunkleren. Das fällt nicht so auf!

0
@Andrea1204

Könnte sein, aber wenn mittelbraun auch schon nicht funktioniert hat, glaube ich nicht, dass dunkelbraun klappen würde. Na, mal sehen! Danke trotzdem!

0

Wie wäre es mit einem Friseurbesuch beim Friseur deines Vertrauens?

Ich denke, da können sie dir weiterhelfen.

Entfärben statt Überfärben scheint das Stichwort zu sein:

Haarfarben-Entfernungsmittel:

Diese Mittel dienen zum Entfärben von gefärbtem Haar verwendet werden.

Zu den verschiedenen Farbstoffen gibt es verschiedene Entfärber:

*

  Entfernen von pflanzlichen Haarfarben: mittels Wasserstoffperoxidlösungen
*

  Entfernen von Metallsalz-Haarfarben: ist sehr schwierig und aufwendig. Z.B. mittels Silbersalzfärbungen durch Einwirkung von Alkali, dann von Kaliumiodid und schließlich von Natriumthiosulfat. Diese Art von Entfärbung sollte nur vom Fachmann durchgeführt werden.
*

  Entfernen von direktziehenden Farbstoffen: Je nach Farbstoff gelingt die Entfärbung durch Shampoo-Waschungen, manchmal auch durch strähnenweises Behandeln mit Ethanol.

http://www.referate10.com/referate/Biologie/22/HAARE-reon.php

0

Beim Friseur war ich auch schon. Der hat mit Stränen in einem Ton etwas dunkler als meine Naturhaarfarbe gefärbt. Für den Moment sah es ganz gut aus, es hat das rot etwas kaschiert, aber es kam trozdem wieder durch und sieht wieder aus wie zuvor. Die fast 60 € waren also rausgeworfenes Geld.

0

Erst dunkel (schwarz) färben. Dann hell (blond) und dann die gewünschte Farbe.

Und nach dem vielen färben sind die Haare hinüber!!

besser nicht, sondern geh zum Friseur, die helfen dir weiter.

0
@elkera

Beim Friseur war ich auch schon. Der hat mit Stränen in einem Ton etwas dunkler als meine Naturhaarfarbe gefärbt. Für den Moment sah es ganz gut aus, es hat das rot etwas kaschiert, aber es kam trozdem wieder durch und sieht wieder aus wie zuvor. Die fast 60 € waren also rausgeworfenes Geld.

0

Was möchtest Du wissen?