wie bekomme ich raus wie lange meine festplatte noch hält?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Is Shareware,kannste kostenlos testen,Kaufversion 20€...Is das einzige was ich bei Computerbild gefunden habe http://www.computerbild.de/download/HDDlife-Professional-1801066.html

echt coole programm jetzt weiß ich auch das meine platten zu warm sind thx

0
@serras

Alle 14 Tage ne Compu-Bild kann manchmal hilfreich sein.

0

Es lässt sich nicht sicher vorhersagen, wann eine Festplatte aussteigt. Laute Geräusche sind z.B. ein sicheres Zeichen für einen baldigen Ausstieg. Mit HD-Tune kanst du den momentaren Zustand der HDD auslesen: z.B. S.M.A.R.T. , Benshmark und Fehler-Scan. Das Laufwerk leidet auch unter dem Einschaltprozess. Die Hersteller sprechen von ca. 10000 mal einschalten, also schon ein paar mal. Trotzdem sollte man den Rechner nicht nur kurz einschalten und wieder aus. Laufen lassen ist gesünder. Auch die Energiespar-Optionen in der Windows-Systemsteuerung ist wichtig. Festplatte nie ausschalten. Wenn der Fehler-Scan zu viele fehlerhafte Sektoren anzeigt, ist auch bald mit einem Aleben zu rechnen. Enige Sektoren können durch Ersatzsektoren ersätzt werden. Wichtig ist aber regelmäßig z.B. mit ACRONIS ein Image der Festplatte zu erstellen. Wenn die HDD aussteigt kann man sie ersetzen, und mit dem selben Programm, welches von der CD wie ein Betriebssystem startet, das Image auf die neue Platte kopieren und hat so das komplette System in sehr kurzer Zeit (ca. 15 min)wieder hergestellt, inklusive aller Treiber und Programme (Ausnahme ist das Antivirusprogramm). Das Image sollte in gewissen Abständen aktuallisiert werden (immer auf einer seperaten HDD, z.B. eine Externe).

Das kriegst Du nicht raus. Es gibt Programme die den Fehlerspeicher (Stichwort S.M.A.R.T.) der Festplatte auslesen, sofern sie dementsprechend über das BIOS eingestellt ist. Diese Fehlermeldungen sind aber oft nur für Fachleute zu verstehen.

Wenn die Festplatte anfängt komische Geräusche zu machen oder sich Lesefehler häufen, sollte man ganz schnell die Daten sichern und sich eine neue Platte besorgen.

SMART Daten sind doch einfach zu verstehen: es gibt jeweils einen Grenzwert und den aktuellen Wert der Festplatte. Daran kann man ganz leicht erkennen wann es klar bergab geht.

0

3 Jahre ist kein Alter für Festplatten. Und die planen auch nicht, zu einem bestimmten Zeitpunkt kaputt zu gehen ;-) regelmäßige backups helfen !

Mit siw kannst Du Dir einen groben Überblick verschaffen wieviele Stunden sie gelaufen ist und ob sonst noch irgendwelche Auffälligkeiten sind.

Was möchtest Du wissen?