Wie bekomme ich neue Lebensmotivation wenn meine schon im Keller ist?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, 

Du verdienst Hochachtung und Bewunderung für Deinen Beitrag! 

Offenbar hast Du sehr viel Kraft geschenkt bekommen. Nur so konntest Du das alles aushalten. Und Du hast ein untrügliches Gefühl für das, was Du jetzt am dringendsten brauchst: Aufbau. Du hast also gelernt, Dich um Dich zu kümmern und um Unterstützung zu bitten, wenn es das braucht. Beides gar nicht selbstverständlich, sondern eine sehr wichtige Fähigkeit!

Gleich am Anfang etwas ganz Wichtiges. 

Wissenschaftliche Studien haben zweifelsfrei nachgewiesen, dass es keineswegs so sein muss, mit einer schweren Vorbelastung ständig unten zu sein. Im Gegenteil. 

Es kann sich durch Deinen längst bewiesenen Lebensmut und Deine Ausdauer sogar eine dermaßen große zusätzliche Kraft entwickeln, dass Du viele Anforderungen deutlich besser meistern wirst als Menschen, die aus sogenannten „guten Häusern" kommen. Suche mal im Internet nach Begriffen wie 

  • Resilienz
  • Salutogenese und Aaron Antonovski

Mache Dich mit den Gedanken aus diesen Konzepten vertraut, versuche, so viel wie möglich darüber herauszufinden, mache Dir Notizen, lege Dir ein Register oder ein Notizbuch darüber an: 

  • Was haben viele andere geschafft, die unter miserablen Bedingungen leben mussten? 
  • Was hat sie dazu motivert, aufzustehen und anders als bisher weiterzugehen? 
  • Es gibt viel Literatur kostenlos z.B. unter Google Books (das sind von Google gescannte Bücher).

Suche nach einem Text von Peter Itin, der liegt irgendwo im Netz als .doc Darin findest Du folgenden Absatz: 

Hierzu passt folgende Parabel: Ein Forscher erfuhr von zwei Zwillingen, die als Erwachsene unterschiedlicher nicht sein konnten: einer war erfolgreicher Manager, der andere arbeitslos und Alkoholiker. Der Forscher fuhr zuerst zum Alkoholiker um zu erfahren, was die Gründe seines Schicksals seien. „Mein Vater war Alkoholiker und arbeitslos, meine Mutter war Alkoholikerin und Prostituierte – ich hatte keine Chance“, antwortete er resigniert und
vorwurfsvoll. Anschliessend fuhr der Forscher zum Manager. „Das ist wohl klar: mein Vater war Alkoholiker und arbeitslos, meine Mutter war Alkoholikerin und Prostituierte – ich wollte nicht so enden“, erwiderte er mit funkelndem Blick.

Wie wirkt dieser Text auf Dich? Stelle Dir vor, wie Du Dein Leben entwickeln wirst, wenn Du sinnbildlich wie der erste oder wie der zweite der beiden Brüder handelst. 

Du kannst Dir sicher sein, dass Deine Selbststärkungskräfte in Bewegung kommen werden – und dass Du für die momentan unüberwindbaren Problemberge zu gegebener Zeit erste Schritte und dann auch Wege finden kannst.

Schreib mal bei Gelegenheit wieder, was Du bis dahin entdeckt hast. Nimm Dir Zeit für Dich, sei geduldig. Beurteile kleine und große Erfolge und Verbesserungen immer wohlwollend und dankbar. Alles Gute!

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yoshi1990
02.08.2017, 21:08

Ich weis was du meinst. Aber ich bekomme einfach nicht die motivation um irgend einen schritt weiter zu gehen, es fühlt sich an als würde ich fest stecken und ich weis einfach nicht wie ich da raus kommen soll.

Ich habe schon unzählige psychologen angerufen aber entweder geht keiner ran, die sind im urlaub oder nehmen keine neuen Patienten auf ich habe gerade nicht einmal mehr geld um mir eine Handy karte zu kaufen um weiter anzurufen.

Ich will Leben ich will eine Freundin die ich eines Tages heiraten will um mit ihr eine Familie zu gründen und meine Kinder aufwachsen zu sehn aber das werde ich an diesem ort wo ich wohne nicht schaffen da ich hier nur negatives gewöhnt bin und selbst wenn ich jetzt die motivation habe mein leben in den griff zu bekommen weil ich jetzt mit jemanden reden kann bin ich morgen wieder alleine und die negativen gedanken komen erneut.

Ich will mein leben ändern und kämpfen, vielleicht hab ich soviel kraft negatives wegzustecken weil ich einfach nichts gutes gewöhnt bin.

Ich finde es auch richtig unfair wie jeder andere eine spange bekommen hat und ich nicht ich seh in der stadt die leute lachen mit ihren weisen zähnen und will auch so ein lachen haben, ich traue mich auf bildern nicht meine zähne zu zeigen da sie vorne oben wie unten schief sind.

Ich weis wirklich nicht weiter würde gerne zu Dieter Bohlen oder so fahren um nach geld für meine zähne zu fragen aber ich weis nicht wo der wohnt...

0

Hey vielleicht holst du dir eine lose Spange die über nimmst oft zum groß teil die Krankenkasse. Dann falls die op schon mal weg . 

Ziehe doch erst weg und mache dann die Umschulung. Weil dann bist  du weg von dem wo du nicht mehr sein willst. Ja ich bin leider erst 18 deswegen ist das nicht so mein Gebiet ✌

So würde ich es versuchen 

 wenn du reden willst kannst du mich gerne anschreiben.  wir kennen uns ja schon 😊✌

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yoshi1990
02.08.2017, 20:45

Das mit der losen Spange fällt leider weg da mir ein Zahn abgebrochen ist... 

Trinke zur zeit sehr viel Alkohol weil ich mit meinem Leben nicht mehr klar komme. MIr fehlt einfach zu jedem schritt die motivation.

0

Vielen Dank für Dine ehrliche Nachricht. Stärke, Kraft, Charakter. Das sind alles Eigenschaften, die ich in Deinem Text herauslesen kann. Wow!

Um Deine Frage besser zu beantworten müsste man wohl fast schon genauer in deine Geschichte reinhören. Dafür könntest du auch gerne mich hier anschreiben, falls interesse besteht.

Ach, auch wenn ich nicht hoffe, dass es dir so schlecht geht; du kannst jeder Zeit einer dieser Nummern anrufen, sollten meines Wissens kostenlos sein. Wenn dort jemand zur Verfügung steht, helfen diese dir auch gerne weiter.

http://www.telefonseelsorge.de/

Freundliche Grüsse, vielleicht bis bald & viel Erfolg


~Baer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?