Wie bekomme ich Narben ganz weg?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wohl kaum...erst recht nicht wenn die Narben bereits verheilt sind! Du kannst es jedoch mit Bio Oil versuchen, gibt es in der Apotheke und bei Bipa zb. Der Hersteller verspricht zumindest eine Linderung von Narbenbildung, sowie Schwangerschaftsstreifen. Ich verwende das Öl ab und zu zur Hautpflege - fühlt sich sehr gut an und wenn es nicht hilft, dann schadet es zumindest auch nicht^^

Wenn du wirklich nichts findest gegen deine Narben, dann vielleicht Laser? Wird vielleicht eine Minderung erzielen, aber ganz wegkommen werden die wohl nicht!

Such dir einen Hautarzt und lass dich dort persönlich beraten - der wird dir wohl am ehesten helfen können!

Anmerkung meinerseits: Wer dich nach deinen Narben beurteilt hat selbst noch nichts mitgemacht!

Jenachdem wie gut das vernäht worden ist und wie gut deine "Heilhaut" gewesen ist...kann das mit der Zeit immer weniger sichtbar werden.

Schlechtvernähte Narben oder Narben die durch zu frühe Belastung aufgegangen sind...kann man kaum wieder ohne weitere OP hinbekommen.

Ein sehr gutes Narbenheilmittelöist Johanniskraut-Rotöl. Das kannst du in der Apotheke kaufen (ca 10 EUR) und gerade in der dunklen Jahreszeit täglich morgens und abends auf die Narben einmassieren. Aber es macht lichtempfindlich deshalb solltest du spätestens Anfang März damit wieder aufhören..bzw diesen Teil des Körpers unter Kleidung versteckt halten wenn du ind ei Sonne gehst.

Um Johanni kannstd ud dann selber Jahanniskraut pflücken und dir ein Rotöl selbermachen....ist dann ab Herbst nutzbar. Es heilt auch Nackenschmerzen, Nervenschmerzen aller Art.

Vollständig bekommst du sie nicht mehr weg. Da es durch Operationen entstanden sind, handelt es sich um tiefe Schnitte. Verwende Babyöl , damit die Stellen auch weicher werden. Es gibts Cremes in der Apotheke, die Narben verblassen lassen. Aber du wirst sie nie wieder los , man kann nur optisch sie ein wenig unauffälliger erscheinen lassen.

Also, wenn sie normal gut genäht worden sind, verblassen sie mit den Jahren, und sind auf de ersten Blick nicht mehr erkennbar. Wenn es eine Wundheilungsstörung, Pfusch, oder so gegeben hat, hilft nur ein Schönheitschirurg. Die Krankenkasse bezahlt die Kosten nicht.

Was möchtest Du wissen?