Wie bekomme ich meinen Welpen, der 9 Wochen alt, ist am schnellsten Stubenrein?

...komplette Frage anzeigen Das ist der kleine Rakker - (Hundeerziehung, Tierfragen) Sein Name ist Benny - (Hundeerziehung, Tierfragen)

7 Antworten

Nimm ein paar der Tücher mit denen du seinen Kram weg machst und leg sie nach draussen. Und dann gehe regelmäßig mit ihm zu den Stellen, damit er da sein Geschäft machen kann. Gerade als Welpe brauch er feste Orte, damit er erkennt was sein "Körbchen" ist und wo er darf. Am anfang solltest du auch darauf achten nach längerem schlafen und dem essen dort mit ihm hinzugehen, damit er sich an die Routine gewöhnt. Die Abstände sollten dann natürlich immer länger werden, damit er nicht nörgelt später. Also bei meinen hat das nach 5 Tagen gesessen.

Danke für den Rat, ich werde es ausprobieren, ich denke das ist ein guter Weg um ihn sauber zubekommen

0

Mit viiel Geduld und irgedwann gehts von alleine. Habe meinen kleinen (Bordercolliemischling) auch mit 8 Wochen bekommen da er ein Findelkind ist und von einem Tierarzt mit der Flasche aufgezogen wurde, hatte also nie keine Mama. Nachst habe ich ihn in einen grossen hohen Karton mit einem Kissen gelegt, damit er sich meldet, wann er muss. Manchmal habe ich müssen auch 3x raus mit ihm. Das wird wahrscheinlich noch ein paar Wochen dauern. Jetzt ist er 7 Monate und seid ca 3 Monaten ist im Haus nix mehr passiert. Wenn er jetz mal muss, setzt er sich vo die Balkontür und wenn ich ihn nicht beachte fängt er an zu winseln. Ich dachte auch nicht, dass er irgendwann sauber wird, aber mit viiel Geduld wirds schon.........

Natürlich hast du als frisch gebackener Welpenbesitzer ein großes Interesse alles richtig zu machen. Deshalb hier von mir den Tipp dir ein wirklich hilfreiches Buch anzuschaffen:

Lassie, Rex und Co. So wollen wir verstanden werden, Autor: F. Rehage

Das Buch gibt es zum Beispiel bei Amazon. Darin ist die Erziehung zur Stubenreinheit und vieles andere mehr - alles was du noch darüberhinaus brauchen wirst sehr gut & umsetzbar beschrieben.

Dein Kleiner wird sehr schnell stubenrein wenn du folgendes beherzigst:

  1. zwei Wochen Zeit nur für den Welpen um diesem schnellst moeglich einen festen & sicheren Tagesablauf anzugewöhnen = u.a. Feste Fütterungszeiten
  2. Immer nach dem Fressen und sofort nach dem Aufwachen muss ein Welpe sich loesen.
  3. Wenn du das nie verpasst, deinen Welpen sofort nach draußen an seine ruhige Lösestelle bringst und geduldig wartest, wird das klappen
  4. Hat er sein Geschaeftchen draußen erfolgreich gemacht loooben!! Leise und nett in der Stimme
  5. Ist einmal etwas "daneben" gegangen - weil du nicht acht darauf hattest - wegputzen und wischen, dabei den Welpen nicht schimpfen - Schimpfe Du mit Dir - vor dich hin.... Dann weiß dein Kleiner gleich, dass das nicht der passende Ort war sein Geschäft zu verrichten

Wenn Du sehr selbstdiszipliniert bist - dir niemals der dringende Moment entgeht wann dein Welpe sich lösen muss - dann ist dein Welpe ziemlich schnell stubenrein.

Leider hast Du Deinen Welpen viel zu früh von seiner mami und seinen Geschwisterchen getrennt. :-( Er steckte mitten in der Sozialisierungsphase, das heißt, er hat jetzt keine Chance mehr im Soiel mit den Geschwistern die Beisshemmung und die Hundesprache zu lernen. Außerdem steckt er mitten in der Angstphase, durch die ihm nur die eigene Mutter helfen kann. Sei bitte extrem achtsam und liebevoll mit dem Baby. Stubenreinheit dauert viele Monate, genau wie beim Menschenbaby. Geh mit ihm alle zwei Stunden und nach jedem Fressen und Toben raus. Lob ihn überschwänglich , wenn er sich draußen löst. Erwischst Du ihn auf frischer Tat, nimm ihn sofort hoch und setz ihn raus, nutze immer das gleiche Animierwort (Pippi machen, o.ä.) . Macht er unbemerkt ins Haus, kommentarlos wegwischen. Bitte auf keinen Fall schimpfen, damit bringst Du ihm bei, dass sich lösen bestraft wird und er wird immer unsicherer.

Wichtig ist vor allem Geduld! Es dauert Monate bis das wirklich so klappt, wie man es sich vorstellt. Unser Kleiner hat gut 6 Monate gebraucht, bis er es richtig gelernt hat. Zeitweise dachten wir schon er lernt es nie ;) Kann natürlich auch schneller oder langsamer gehen, das ist dann wiederum von Hund und Mensch abhängig. Weitere Tipps findet man auch unter http://www.hundeboard.com/erziehung-probleme-f2/

Viel Spaß mit deinem Würmchen! :)

Wir haben unserem Hund immer eine Zeitung hingelegt wenn er dort nicht sein Geschäft gemacht hatte sondern wo anders haben wir ihn gepackt und seine schnauze da wo ers gepinckelt hat und geschimpft und dann dort hingegangen wo er eingentlich sein geschäft machen sollte das hat prima funktioniert "":)

Wir hatten das so gemacht :

die kleine noch im Halbschlaf auf den Arm genommen (solange man sie noch tragen kann), grins. Dann schnell runter und auf die Wiese oder Baum gesetzt, daß hat prima funktioniert. Man muß immer schneller sein als die kleine Hundeblase.

Vor allem nach dem Fressen / Spielen gleich raus.

Wenn Du Hundi viel beobachtest, kannst Du es schon am Verhalten des Hundes bemerken, ob er muß . . .

Viel Spaß

Eine Anmerkung in eigener Sache : bei Amazon bestelle ich nichts mehr, da auch dort Tierquälerische Lebensmittel, wie z.B. Stopfleber verkauft werden.

Danke für den Hinweis, das Buch gibt es ja bei verschiedenen Anbietern... ;o)))

0

Zum Lösen auf den Baum setzen? :D

0

Was möchtest Du wissen?