wie bekomme ich meinen Sohn 21 arbeitslos- und arbeitsscheu aus meinem Haus

13 Antworten

Hallo,

Wenn dein Sohn Arbeitsscheu ist, dann nehme ihm den Laptop / Computer ab, und hol eine Axt oder ein Hammer.

Zerschlage den Laptop / Computer von deinem Sohn, damit er es begreifen wird das es so nicht weiter gehen kann. Sorge dafür, das du den Disblay auch zerschlägst. Die Tastatur sollte auch geschrottet werden. Danach nimmst du den Laptop / Computer, und haust diesen mit voll Schmakes auf den harten Boden. So sollte das erst mal erledigt sein.

Du sagst auch, das dein Sohn bei Anforderungen aggressiv wird. Bevor du den Laptop / Computer von deinem Sohn erledigst, solltest du zur deiner Eigensicherheit ein Messer bei dir tragen. Weil bei aggressiven und Arbeitsscheuen Leuten, da weiß man nie wie diese in so einem Moment reagieren !!!

Mfg: Zocker525

Rausschmeißen!!

ich war bei einer Beratungsstelle und mir wurde genau dies empfohlen. Ich musste nur abwarten bis er 18 ist.

An seinem 18. Geburtstag wurde mir (und auch ihm) mitgeteilt dass er Vater wird. Nun habe ich die ganze Familie da sitzen. Eine so faul wie der andere.

Mein Enkelkind und ich sind die Leidtragenden

Ich habe das gleiche Problem und das mit dem einfach rausschmeißen soll mir mal einer zeigen wie das gehen soll. Wenn bei Abwesendheit einfach die Tür verschlossen wird, wird sie eben eingetreten usw. eine Anzeige bei der Polizei lößt das Problem auch nicht denn die Polizei stellt keine Beamte 24 Std. vor die Tür.

Ist der 15 jährige Sohn meines Partners normal?

Hallo! Ich(32) lebe seit Juli 2011 mit meiner Tochter (8) bei meinem Lebensgefährten (45) und seinem Sohn (15).Mein Partner hat noch eine 13 jährige Tochter, die aber mit der Mutter zusammen ausgezogen ist, da sie halt das typische Mama-Kind und der 15 jährige Sohn schon immer ein Papa-Kind war. Ich sollte dazu sagen, das mein Partner Berufssoldat ist und schon einige Auslandseinsätze hinter sich hat, somit sollte die Mutter die Erziehung der Kinder hauptsächlich übernehmen,was sie wohl ordentlich versäumt hat,denn... schon nach kurzer Zeit,nachdem ich mit meiner Tochter zu meinem Partner und seinem Sohn gezogen bin, fiel mir auf,das hier vieles falsch läuft:

Der zu dem Zeitpunkt 14 jährige hatte einen Umgangston zu seinem Vater,der hatte mit allem zu tun,aber nichts mit guter Erziehung.Der Junge durfte selbst entscheiden,wann er ins Bett geht,ob und wann er zur Schule geht und wie er seinen Tag und sein Leben gestaltet.Die Tochter von ihm ebenfalls,was ich aber nicht viel mit bekam,da sie ja bei der Mutter lebt.

Im großen und ganzen habe ich mir das einige Wochen mit angeschaut und meinem Partner dann mal die Leviten gelesen,da sich mitlwerweile auch die Schule gemeldet und Probleme gemeldet hatte.Mitlerweile geht er regelmäßig zur Schule,versucht aber immer unangenehmen Stunden (Endlisch,Deutsch) weil er starke Probleme hat einen einfachen Satz ohne Fehler zu schreiben,genuaos wie seine Schwester.Beide Kinder haben starke Lernschwächen, weil man sich nie ausreichend mit ihnen beschäftigt hat.Hausaufgaben wurden nie gemacht und auch auf der Grundschule hatten sie starke Schwierigkeiten!Ich weiß, das die Tochter,die ja bei der Mutter lebt,ständig nicht in der Schule ist.Sie ist angeblich krank,man sieht sie aber mit Freunden nachmittags durch die Stadt toben.Das Problem ist aber,das es viele Ärzte gibt, die die Kinder heute krank schreiben wenn sie dort hin kommen.Einen Tag geht sie mit ihrer Mutter zum Ohrenarzt,weil sie angeblich starke Ohrenschmerzen hat und der schreibt sie erstmal ne Woche krank.Dann hat sie Magen Darm,geht aber Schlittschuh laufen,aber nicht zur Schule.

Jedenfalls haben wir aber mit dem Sohn hier mehr als genug Probleme.Er klebt meinem Lebensgefährten so stark am hintern,das wir wirklich NICHTS allein machen können.Mein Partner sagt dazu nur,das es daran liegt,weil er ja so viel im Einsatz war und der Sohnemann froh ist das Papa jetzt nicht mehr weg muss.Aber der Junge ist wirklich schlimm.Er ruft seinen Vater 21 x in 2 Tagen auf dem Handy an,schickt für jeden Mist alle paar Minuten SMS.Wenn wir einkaufen fahren ruft er ständig an und fragt wann wir wieder kommen,etc.Ich halte das kaum noch aus,aber mein Partner ist der Meinung das es normal ist.Der Junge hat keine Freunde,geht nicht aus dem Haus und klebt uns wirklich nur am Hintern.Selbst wenn wir abends um 23 Uhr ins Schlafzimmer gehen und die Tür ZU machen,klopft er wie wild oder schreibt auch da wieder sms mit unnötigen Dingen.Was kann ich tun?Ist das normal?

...zur Frage

Wie kann ich in einem Ehevertrag regeln, wie das Haus abbezahlt wird, wenn mein Mann in Elternzeit ist?

Wir werden demnächst heiraten und entwerfen nun einen Ehevertrag. Welche Lösungen habt ihr, wenn es um folgende Situation geht:

Wir bezahlen gemeinsam ein Haus ab. Jeder zahlt die Hälfte. Wenn unser Kind kommt, wird mein Mann in Elternzeit gehen. Er kann dann ja weniger/nichts mehr abbezahlen. Gibt es Muster für solche Situationen? Der Zugewinn muss ja fair verteilt sein. Er kümmert sich um das gemeinsme Kind und kann deshalb nichts mehr abbezahlen.

...zur Frage

Drohende Obdachlosigkeit, was tun? Wo bekommt man Hilfe?

ich muss mich nun mal an die Community wenden, weil meine Freundin (21/w) und Ich (22/m) uns derzeit in einer sehr misslichen Lage befinden.
Ich möchte kurz die Situation erklären:
Meine Freundin wohnt nun seit 5 Jahren bei ihrem Pflegevater in Böblingen, in einer kleinen Hausmeister-Wohnung. Ich übernachte bei ihr auch bereits seit einem Jahr, und bin so zusagen von Zuhause ausgezogen.
Leider verstarb unerwartet und ohne ersichtliche Beschwerten davor, ihr Vater vor knapp 3 Monaten. Und seit dem... Stehen wir vor dem größten Problem: eine Wohnung finden.
Die Erben, also der leibliche Sohn, des Pflegevaters, hat am selben Tag die Wohnung (in der wir auch leben) rücksichtslos gegenüber uns gekündigt (!) (ist das soweit rechtens dass er sich über das wohnhafte Pflegekind stellen kann/darf?), mit den Worten: "ich sehe es nicht ein für euch auch nur ein Cent zu zahlen". Da diese Wohnung mit 800.- Kaltmiete auch zu teuer für uns gewesen wären, half und Übergangsweise das Jugendamt aus, wo meine Freundin geholfen hat, die letzten drei Monate uns in der Wohnung zu behalten.
Nun suchen wir seit 3 Monaten aktiv nach einer Wohnung, weit über 80 Wohnung sind angeschrieben worden, weitere 20/25 wurden angerufen - und seither stellte sich nichts als positiv heraus.
Versuche mit dem Landratsamt zu klären, ob die Möglichkeit bestehen würde, diese Wohnung zu halten, bis wir was finden: aussichtslos. Die zugehörige Schule möchte diese Wohnung zwingend haben, und spätestens zum 04.09.2016 ist die Wohnung zu räumen.
Wir sind verzweifelt. Und wirklich schwer getroffen, zum einen der Tod mit dem wir klar kommen müssen, die fehlende Unterstützung, sowohl der Ämter als auch anderen Personen, und die aussichtslose Suche nach einer Unterkunft.
Wir haben bereits versucht, Schwesternwohnheim - voll mit Wartelisten. Baugenossenschaften... Ebenfalls voll mit mir zu einem Dreiviertel Jahr Wartezeit.
Wir haben wie oben geschrieben mit dem Landratsamt versucht zu reden, ebenfalls mit Jugendamt, Arbeitsamt, Rathaus, evangelische Kirchengemeinde, Caritas,...
Meine Eltern sind auch nicht bereit uns aufzunehmen, da ihre Wohnung zu klein ist, und meine Mutter selbstständig ist mit ihrer Praxis im Haus. Und es daher nicht einsieht, uns aufzunehmen. Auch nicht vorübergehend. Außerdem ist das Verhältnis auch nicht förderlich, sodass dies auch nicht in Frage kommen würde.
& das Jugendamt möchte meine Freundin mit 21 noch in eine Pflegefamilie stecken. Was wir auf keinen Fall wollen.
Info zu uns:
Ich bin Festangestellt bei der mit Einkommen 1.500.- (Netto).
Meine Freundin macht ab September eine Ausbildung.
Nun wollte ich mich an euch wenden, ob es Möglichkeiten gibt, uns zu helfen?
Oder ob die Lage derzeit so aussichtslos bleiben muss?
Die Worte einer Frau aus dem Landratsamt war "wenn Sie nichts finden, so gehen Sie halt ins Obdachlosenheim"...
Viele Grüße

...zur Frage

Wie kann das sein, dass wenn mein Sohn (21) am Rad dreht, ich zur Polizei gehe, und die nix aber auch gar nix machen?

Ich kenne ja meinen Sohn, und ich weiß auch dass er ADHS hat, dazu noch Selbstmord gefährdet ist.

So jetzt noch einmal alles von vorne. Mein Sohn (21) ist heute morgen aus dem Haus, und mit dem Auto weg (wir haben gedacht auf die Arbeit, wo er aber nicht war.) er drehte am Rad und fuhr die ganze Zeit mit dem Auto rum. Wir versuchten ihn den ganzen Tag zu erreichen, wass aber nicht funktionierte. Also Wänden wir uns an die Polizei bevor was passiert. Also wir gingen rein haben alles so geschildert das er ADHS had und Selbstmord Gedanken hat, haben die chett verleufe vorgezeigt wass er mit seiner Freundin geschrieben hat "(ICH SCHEIß AUF DIE FAMILIE, ICH SCHEIß AUF DIE ARBEIT, ICH SCHEIß AUCH BALD AUF MEIN VERFLUCHTE LEBEN)" gezeigt, und wollten eine Handy Ortung. Die Polizisten haben allerdings gesagt, dass sie nix machen können weil er volljährig ist. Er kann tun und lassen was er will. Es muss erst durch einen Arzt nachgewiesen sein dass er Selbstmord gefährdet ist. Ich kann das nicht verstehen. Ich habe immernoch Angst dass etwas passiert, wie soll ich dann noch jemals glücklich werden?

ICH BITTE UN HILFE WASS ICH DA NOCH MACHEN KANN.

DAS ALLES SPIELT SICH IM LANDKREIS KRONACH AN.

ICH DANKE SCHON EINMAL IM VORAUS.

...zur Frage

Muss mein Sohn weiter zu Berufsschule?

Hallo !

mein sohn ist mit der schulausbildung fertig und bemüht sich seid wochen um eine lehrstelle , jedoch bekommt er nur absagen , da die sachbearbeiterin von der arbeitsagentur sehr unfreundlich ist , wollte ich mal hier nachfragen welche rechte und pflichten mein sohn hat . die sachbearbeiterin meinte das mein sohn , wenn er keinen ausbildungsplatz findet , weiter zur berufsschule gehen muss ansonsten drohe ein bußgeld , kann mir bitte jemand weiterhelfen ?

...zur Frage

Ab wann darf man mit 15 morgens das Haus verlassen?

Es gibt zwar die Regelung wie lange man Abends auf der Straße bleiben darf aber nicht wann man Morgens das Haus verlassen darf. Also kann ich jetzt schon mit 15 um 5:00 Uhr morgens zum Fitness gehen oder ab wann darf ich das Haus verlassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?