Wie bekomme ich meinen Opa in die Entzugsklinik?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst da letztlich nicht viel machen. Solang dein Opa nicht entmündigt ist entscheidet er selbst ob ein Entzug das richtige für ihn ist. Zwangseinweisen dürfen nur Gerichte und das auch nur unter Auflagen. Abgesehen davon ist es mit einer Einweisung ja auch nicht getan.

wenn dein opa nicht selber will , wirst du es kaum schaffen ihn dazu zu überreden. du kannst höchstens weinend bitten das er sich helfen lässt weil du dir sorgen machst und angst um seine gesundheit hast .

bezahlen musst du das nicht - krankenkasse ist dafür da

Sieh mal besser zu, dass du deine Oma da rausholst. Es ist sein gutes Recht, sich zu betrinken und dieses Recht wird ihm niemand wegnehmen können. Eine Therapie macht ur dann Sinn, wenn der betroffene sein Problem selbst erkennt. So, wie du das schreibst, ist dein Opa davon noch weit entfernt.
Vielleicht erkennt er sein Problem, wenn seine Frau ihn erstmal verlassen hat, vielleicht auch dann nicht. Aber, wenn dein Oma schon von ihm geschlagen wird, dann sollte schnellstens was passieren.

Was möchtest Du wissen?