Wie bekomme ich meinen Mann dazu die Trennung zu akzeptieren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schwer, nach 37 Jahren.

Ich kann mir lebhaft vorstellen, dass er Angst hat. Sein ganzer Alltag wird ja zusammenbrechen und er muss sich um Dinge kümmern, die du ihm in den letzten 37 Jahren abgenommen hast. Jetzt wird es für ihn unbequem.

Aber ganz ehrlich, du hast dich entschlossen, dass du gehen willst, warum auch immer, spielt ja jetzt mal keine Rolle, und du hast dich damit zwei Jahre lang auseinandergesetzt. Er hat das nicht getan, weil er dich ja in der Hinsicht nicht ernst genommen hat, wie du schreibst. Der Mensch ist ein Meister der Verdrängung. Vermutlich wird er mindestens genau so lange brauchen, um sich umzuorganisieren.

Aber für dich ist es wichtig, dass du nach vorne schaust. Du bist nicht mehr für ihn verantwortlich, du musst selbst dein neues Dasein als Single auf die Reihe kriegen. Kümmere dich um DEINE Zukunft. Er muss ins kalte Wasser springen, dann lernt er es am schnellsten.

Und mal ganz ehrlich: Du sollst bleiben, weil er nicht mal Wäsche waschen kann? Na das ist doch mal eine Liebeserklärung!

Ich wünsch dir ganz viel Mut und Kraft! Du packst das schon :-)

Er denkt es ist einfacher, wenn ich da bleibe, so als WG und Haushälterin.

1
@Monsterviech

Ich habe heute gesagt:,, ich komme mir vor wie ein Vogel der im Glashaus umherflattert, er will raus, aber irgendwann hat er keine Kraft mehr...:'(

0
@sunflower1413

Das schlimme an der Sache ist , ich bin so etwas von vorbelastet in Sachen Verantwortungsgefühl und das weiß er auch und darauf setzt er, kann ich denn wirklich konsequent nein sagen, noch so langer Zeit, ist das nicht fies von mir nur an mich zu denken?

0
@Monsterviech

Könnte ich bestimmt, wenns haarig wird, aber ich möchte eine einvernehmliche Trennung, man möchte sich doch noch in die Augen schauen können, und er wird wohl oder übel meine Hilfe brauchen.

0
@sunflower1413

Hast du dich entschieden - ja oder nein?

Wenn ja, dann musst du jetzt an dich denken. Je länger du zögerst, umso schlimmer wird es für euch beide. Ich hab das bei Freunden erlebt. Glaub mir, du tust euch beiden keinen Gefallen damit.

1
@Monsterviech

Ja, hundert pro, wenn man sich schon auf sein neues Leben freut, aber ich muss Fristen einhalten Wohnung kündigen, etc.

0

Leider gar nicht. Versuch, ihn dir "fern" zu halten, bitte seine Freunde ihn zu unterstützen und ihm zu helfen. Mach ihm klar das es definitiv nichts mehr wird.

Ja, das habe ich heute getan, obwohl er mit niemanden darüber redet, es ginge keinem was an.

1
@sunflower1413

Du könntest evtl. trotzdem seine Freunde informieren, dass sie ihn unterstützen sollen. Dafür sind Freunde ja auch da.

2
@soulwriter

Ich habe heute seinen besten Freund um Hilfe gebeten, er hatte als einziger gemerkt wie schlecht es mir ging und er versteht mich, man kann keine Beziehung mehr führen, wo weder Liebe noch Migefühl und bestimmt auch bald keine Freundschaft mehr ist, er hat mir versprochen mit meinem Mann zu reden, ob er will oder nicht.

1

Ich bin 24 habe da überhaubt keine ahnung. Aber zieh alles durch was du geplannt hast. Egal was er tut. Wen dan macht er das fur sich. Lass dich nicht aufhalten. Du hast dich lange enschieden und ht dich daran. Viel glück irgend wan wird auch er damit klar kommen müssen.

suche ihm eine neue oder gib ihm zeit, viel zeit.

Ja, das habe ich auch vorgeschlagen, es gibt so viele einsam Frauen, die bestimmt glücklich in so einer Beziehung wären, wenn sie jemand verhätscheln können.

1

Was möchtest Du wissen?